La Punt Chamues-ch

Infos

Gemeindebericht - La Punt Chamues-ch

Zeitraum: März bis April 2020

AUS DEN VERHANDLUNGEN DES GEMEINDEVORSTANDES LA PUNT CHAMUES-CH

1) Anhörung zur ISOS-Aktualisierung
Das Bundesinventar der schützenswerten Ortsbilder der Schweiz von nationaler Bedeutung ISOS umfasst in der Regel schützenswerte Dauersiedlungen der Schweiz, welche auf der ersten Ausgabe der Siegfriedkarte mindestens zehn Hauptbauten enthalten und auf der Landeskarte mit Ortsbezeichnung versehen sind. Das ISOS erbringt vergleichbare Ortsbildaufnahmen und ist mit anderen Inventaren koordinierbar. Das Bundesinventar hat der Ortsbildpflege im Rahmen von Ortsplanungen zu dienen. Aufgrund der Raumplanungsgesetzgebung ist es heute in die kantonalen Richtpläne eingeflossen. Es dient Fachleuten aus den Bereichen Planung und Denkmalpflege sowie Politikern als Entscheidungsgrundlage.
Die aufgenommenen Ortsbilder wurden im kantonalen und regionalen Vergleich durch Fachleute von Bund und Kanton geprüft und je nach Siedlungsgattung bewertet. Für die nationale Bedeutung des Ortsbilds sind topografische, räumliche und architekturhistorische Qualitäten ausschlaggebend. Das ISOS beurteilt die Ortsbilder in ihrer Gesamtheit bzw. es berücksichtigt sowohl den Eigenwert der Ortsbildteile aus auch die Qualität ihres Zusammenhangs.
La Punt war historisch gesehen nie ein eigenes Dorf, sondern bildete immer eine Einheit mit Chamues-ch. Als Brückenort entspricht La Punt auch siedlungstypologisch einem Spezialfall, weshalb das Ortsbild im ISOS künftig dieser Siedlungskategorie zugeordnet wird.
Diese neue Einteilung bedeutet, dass bauliche Anlagen ausserhalb der festgelegten Siedlungstypen möglich sind.
Der Vorstand ist mit dieser neuen Einteilung einverstanden.

2) Lawinendienst Champesch/Isellas
Herr Nicolo Pitsch, Ftan, wurde vom Amt für Wald und Naturgefahren Zuoz, mit der Erarbeitung der Gefahrenkarte Lawinen für das Untersuchungsgebiet Sass Grand – Isellas – Champesch, Gemeindegebiete Bever und La Punt Chamues-ch, beauftragt.
Der Auftrag umfasst folgende Teile:
- Beurteilung der Lawinengefahr der Prozessräume im Untersuchungsgebiet.
- Herleitung der Intensitätskarten Lawinen für die 30-, 100- und 300-jährliche Wiederkehrdauern.
- Herleitung der Gefahrenkarte Lawinen aus den Intensitätskarten.
- Herleitung von Schwellenwerten für die Interventionskarte Lawinen (IVK) betreffend die Zufahrtsstrasse nach Champesch.
Das nun vorliegende Projektdossier besteht aus einem technischen Bericht mit Plänen und den digitalen geografischen Daten der Intensitätskarte und der Gefahrenkarte.
Für den Lawinendienst der Gemeinde La Punt Chamues-ch ist das Gutachten sehr wertvoll, weil der Bericht nebst der Gefahrenermittlung eine Herleitung der Massnahmen enthält. Zusammenfassend kann folgendes festgehalten werden:
- Der Weiler Champesch ist auch bei grossen Schneemengen und einer grossen Lawinengefahr nicht gefährdet.
- Die Zufahrtsstrasse von Isellas nach Champesch befindet sich hingegen in der Lawinenzone.

Daraus ergeben sich folgende Massnahmen für den Lawinendienst:
- Die Strasse zwischen Isellas und Champesch wird vom Lawinendienst bei 3-Tages-Neuschneemengen von 70 cm und mehr gesperrt. Dies mit den bereits installierten fixen Barrieren. Die Anwohner von Champesch und auch die Schneeräumungsfirma werden vom Lawinendienst telefonisch über die jeweilige Sperrung informiert.
Das weitere Vorgehen wird daher wie folgt fixiert:
- Der Bericht wird zur Kenntnis genommen.
- Die für den Lawinendienst vorgesehenen Massnahmen werden genehmigt.
- Die Anwohner von Champesch werden über das Gutachten und die Sperrung der Strasse informiert.

3) Wahl der/des Auszubildenden als Kaufmann/Kauffrau
Aufgrund der öffentlichen Lehrstellenausschreibung sind zwölf Bewerbungen eingegangen. Nach Beurteilung der einzelnen Bewerbungen und nach diversen Vorstellungsgesprächen beantragt der zuständige Ausbildner die Wahl von Serena Zanolari aus Celerina.
Weil dem Antrag entsprochen wird, kann Serena Zanolari am 15. August 2020 mit ihrer Ausbildung beginnen.

4) Diverse Beiträge

Folgende Vereine und Anlässe werden finanziell unterstützt:

- Schwingclub Engadin
- Procap Grischun
- Regionales Leistungszentrum Oberengadin
- Maturaarbeit Valeria Largiadèr

 12. März 2020                                        Der Aktuar/un

 


Gemeinden