Pontresina

Infos

Gemeindebericht - Pontresina

Zeitraum: 7. Mai 2019

Bericht der Gemeindevorstandssitzung vom 7. Mai 2019:

Information Jahresrechnung/Abschluss 2018: Der Leiter Finanzverwaltung Achille Zala stellt dem Gemeindevorstand den Jahresabschluss 2018 im Entwurf vor. Der Abschluss ist erstmals nach Massgabe des «Harmonisierten Rechnungsmodells 2» (HRM2) erstellt worden. Die Zahlen sind deshalb nur bedingt mit dem Vorjahr vergleichbar. Absehbar ist aber bereits, dass bei Erträgen im Vorjahresrahmen (26,2 Millionen Franken) statt mit dem budgetierten Defizit von 1,03 Millionen Franken mit einem Ertragsüberschuss gerechnet werden kann. Die Jahresrechnung 2018 wird nun von der Finanzverwaltung fertig erarbeitet und Mitte Mai den externen Revisoren der PWC sowie der GPK zur Prüfung vorgelegt. Sie wird den Stimmbürgern an der Gemeindeversammlung vom 3. Juli präsentiert.

Erteilung Kutschenbewilligungen B für die Sommersaison 2019: Wie in den Vorjahren erteilt der Gemeindevorstand an fünf Pontresiner Fuhrhaltereien insgesamt 18 Bewilligungen für Gespanne für die Sommersaison. Die Bewilligungen für fünf Pferde-Omnibusse wurden 2015 vergeben, noch bis Ende November dieses Jahres laufen. Geprüft wird, ob von der Gemeinde ein Fahrtraining angeboten werden soll für alle Kutscher. Geleitet würde es von Werner Ulrich vom Nationalen Pferdesportzentrum NPZ Bern, der im Winter 2016 bereits Gespannkontrollen durchgeführt hatte.

Mietverträge mit HPS und Kibe für Nutzung altes Gemeindehaus: Im Auftrag der Gemeinde hat Immobilien-Treuhänderin Corina Huder Mietverträge mit dem Zentrum für Jugendpädagogik Giuvaulta und mit der Stiftung Kinderbetreuung Oberengadin für die künftige Nutzung der aktuell im Umbau stehenden früheren Chesa cumünela entworfen. Im Erdgeschoss entstehen drei Schulzimmer für die Heilpädagogische Sonderschule, im ersten Obergeschoss eine Kindertagesstätte. Die Mietverträge sollen auf 10 Jahre (HPS) bzw. 12 Jahre (Kibe) abgeschlossen werden. Der Gemeindevorstand billigt die Entwürfe zuhanden der Unterschriften durch die Vertragsparteien. Ebenfalls wurden die Mietzinsberechnungen für das zusätzliche Lokal im Erdgeschoss (ehemals Polizeiposten) und die drei Wohnungen im Obergeschoss gemacht. Sie berücksichtigen die Wertvermehrung der Liegenschaft durch die laufenden Umbau und Erneuerungsarbeiten. Im Übrigen soll der Hausname noch überdacht werden – «Veglia Chesa cumünela» oder Ähnliches vermag den Gemeindevorstand nicht zu begeistern.

Verpachtung Landwirtschaftsland an Stalla Engiadina: Der Landwirtschaftsbetrieb Stalla Engiadina stellt das Gesuch, vier im Besitz der Bürgergemeinde stehende landwirtschaftliche Parzellen, von denen drei bereits von ihm bewirtschaftet werden, als landwirtschaftliche Nutzflächen beim kantonalen Amt für Landwirtschaft und Geoinformation (ALG) anzumelden und damit auch in den Genuss von Flächenbeiträgen zu kommen. Für die nachgefragten Flächen bestehen noch keine Pachtverträge. Weil bereits drei Parzellen eingangs des Val Roseg und im Gebiet Plauns durch die Stalla Engadina bewirtschaftet werden und eine vierte Parzelle in Plauns direkt anschliesst, hat der Gemeindevorstand keine Einwände, verlangt aber die Erstellung von Pachtverträgen. Ein Muster vom ALG liegt vor, und die Pachtzinsen werden von Experten der landwirtschaftlichen Schule Plantahof errechnet.

Baubewilligungen: Bei nachstehenden Bauvorhaben folgt der Gemeindevorstand den Anträgen der Baukommission, die teilweise mit Auflagen verbunden sind: Erweiterung Balkon Dachgeschoss Chesa Minor, Parz. 1763; die Ausführung hat sich am Nebengebäude zu orientieren. Sanierung Dach und Fassade Chesa da l’Uors, Parz. 287; drei neue Dachflächenfenster können erstellt werden. Vorentscheid Chesa Chapütschin, Parz. 2288, Gestaltungsplan Pros Sur Laret 1982; dem Gesuchsteller steht es offen, den Gestaltungsplan zu revidieren und auf den neuesten Stand zu bringen oder aber den Gestaltungsplan ausser Kraft zu setzen. Im Fall der Revision könnte den Gestaltungsplanbeteiligten der Bonus von 10 Prozent auf die heutige AZ von 0.40 zugestanden werden. Neubau Assensauna Bellavita Spa, Parz. 1809; die grundbuchlich festgesetzte Höherbaubeschränkung ist einzuhalten. Wohnungszusammenlegung und Erweiterung Chesa Grischa, Parz. 2173. Zweckänderung ohne bauliche Massnahmen Hirtenhütte Val da Fain, Parz. 1614; die Hütte wurde seit der Jahrhundertwende nicht mehr landwirtschaftlich, sondern als Eventlokal für Pontresiner Gastwirtschaftsbetriebe genutzt. Die nötige BAB-Bewilligung liegt vor.

Nächste ordentliche Gemeindevorstandssitzung am 4. Juni: Die für eine ordentliche Gemeindevorstandssitzung verlangte Anwesenheit von mindestens vier Mitgliedern wird während der Maiferien nicht erreicht. Die nächste ordentliche Sitzung findet darum am 4. Juni statt. Dringende Beschlüsse werden ggf. auf dem Zirkulationsweg gefasst und für die Sitzung zur Beschlussbestätigung ordentlich traktandiert. Der Gemeindevorstand wünscht allen Einwohnerinnen und Einwohnern von Pontresina schöne und erholsame Ferien. (ud)


Gemeinden