Pontresina

Infos

Gemeindebericht - Pontresina

Zeitraum: 16. Juli 2019

Bericht der Gemeindevorstandssitzung vom 16. Juli 2019:

Stellenbesetzung Projektleiter/Projek t leiterin Events & Angebote Pontresina Tourismus: Im April hatte der Gemeindevorstand einer Reorganisation der Aufgaben-Portefeuilles in der Abteilung Pontresina Tourismus und der Schaffung einer neuen Stelle «Projektleiter/in Events & Angebote» zugestimmt. Aus den 22 eingegangenen Bewerbungen beantragten Personalamt und Abteilungsleitung dem Gemeindevorstand die Anstellung von Hannes Mark (1984, St. Moritz). Mark hat einen Master-Abschluss EHSM in Spitzensport mit Ausrichtung Sportmanagement und Vertiefungsfächern, unter anderem im Eventmanagement. Er war zuletzt selbstständig und hatte daneben Teilpensen als Sportlehrer. Zuvor war er mehrere Jahre bei Swiss Olympics tätig. Er tritt seine Stelle bei Pontresina Tourismus am 12. August an.

Beitrag Kletter- und Touren- Routenunterhalt 2019: Seit 2012 besteht unter den Gemeinden der Region Maloja ein Agreement, dass der Bergführerverein Pontresina/St. Moritz für die Arbeiten seiner Mitglieder an Routensanierungen im alpinen und hochalpinen Bereich pro Jahr mit 12'000 Franken unterstützt wird. Dazu hat der Bergführerverein vor Beginn der üblicherweise zwischen Juli und September angesetzten Arbeiten ein Arbeitsprogramm abzugeben und nach Arbeitsschluss einen Bericht mit Abrechnung. Der Gemeindevorstand billigt das für diesen Sommer vorgesehene Arbeitsprogramm: Sanierung Zugang Fuorcla Prievlusa (Bianco-Weg), Sanierung Übergang Porta d‘Es-cha (Material 2017 beschafft), Räumung und Sicherung Felsband Fuorcla Boval, Raumung Weg um Piz Trovat (Zugang Piz Palü), Kontrolle Klettergärten (Materiallieferung). Nach der späten Schneeschmelze in hohen Lagen können sich andere, dringlichere Aufgabenstellungen ergeben. Die Kosten für die geplanten Arbeiten belaufen sich auf 14 510 Franken. Der SAC Bernina (1000 Franken) und der SAC Bregaglia (500 Franken) leisten weitere Beiträge, ebenso wird die Emil-Huber-Stockar-Stiftung angefragt. Die Beitragsauszahlung erfolgt nach dem Vorlegen eines Abschlussberichts gegen Ende des Jahres. Ausgeführt wird die Zahlung durch die Gemeinde Pontresina, die anschliessend den Partnergemeinden gemäss Regionalschlüssel Rechnung stellt.

Neue Organisation der Bundesfeier zum 1. August 2019: Nach dem Wetterpech vergangener Jahre soll die Pontresiner 1.-August-Feier so ausgestaltet werden, dass sie möglichst nicht von allfälliger Wetterunbill beeinflusst werden kann. In den kommenden Tagen geht ein Flyer an alle Haushalte mit dem detaillierten Programm. Die wesentlichen Neuerungen: 1.-August-Apéro um 16.00 Uhr auf dem Rondo-Vorplatz, 1.-August-Ansprache um 17.00 Uhr in der Sela Arabella des Rondos (mit Flurin Caviezel), Festkonzert der Camerata in Grossformation um 17.30 Uhr in der Sela Arabella. Auf ein Feuerwerk wird wiederum zugunsten einer Laser-Show verzichtet (22.00 Uhr).

Traktandenliste und Botschaft zur Gemeindeversammlung vom 19. August: An der Gemeindeversammlung am Montag, 19. August, 20.30 Uhr, im Gemeinde- und Kongresszentrum Rondo stehen unter anderem folgende Geschäfte zur Beschlussfassung: Genehmigung Vertrag zwischen der Gemeinde St. Moritz und der Gemeinde Pontresina betreffend Übernahme gemeindepolizeilicher Aufgaben durch die Gemeindepolizei St. Moritz. Solidarmitbürgschaft der Gemeinden Celerina, Pontresina, Samedan, Bever, La Punt, Madulain, Zuoz und S-chanf zugunsten der Promulins AG im Umfang von maximal 53,5 Millionen Franken. Der Gemeindevorstand genehmigt die Traktandenliste und die Gemeindeversammlungsbotschaft. Diese wird am 26. Juli an die Stimmberechtigten versandt und ist ab dann auf der Gemeinde-Website einsehbar.

Projektänderung Aussensauna Bellavita Erlebnisbad und Spa: Im Zug der weiteren Projektbearbeitung für die geplante Aussensauna beim gemeindeeigenen Bellavita Erlebnisbad & Spa wurde festgestellt, dass der vorgesehene Baustandort die Aussicht aus der bestehenden Sauna erheblich beeinträchtigen würde. Für die nötige Standortverschiebung wurde eine neue Baugesuchsauflage gemacht, die ohne Einsprachen blieb. Dementsprechend erteilte der Gemeindevorstand die Baubewilligung. Mit der Verschiebung kann der Holzbau noch besser ins Gelände integriert werden. Die Realisierung ist für den Verlauf des Herbstes vorgesehen.

Neubau Personenunterstand beim Pumptrack Gitögla: Der im Sommer 2013 gebaute Pumptrack in Gitögla wird rege befahren. Nun soll der Velo-Parcours mit einem auf zwei Seiten offenen Unterstand mit Sitzgelegenheiten ergänzt werden. Auf Antrag der Baukommission erteilt der Gemeindevorstand die Baubewilligung.

Erneuerung Sanitärzellen Chesa Allegria: Die 1974 erstellte Chesa Allegria ist ein gemeinsames Personalhaus von mehreren Hotelbetrieben. Bei der Erneuerung von Personalzimmern und von Sanitärzellen können diverse Forderungen des Behindertengleichstellungsgesetzes nicht umgesetzt werden (unter anderem Lift, stufenlose Erschliessung). Weil der Baugesuchssteller plausibel aufgezeigt hat, wie er gegebenenfalls Mitarbeitende mit einer Behinderung anderweitig unterbringen würde, stimmt der Gemeindevorstand gem. Art. 82 KRG und auf Antrag der Baukommission einer Ausnahmebewilligung zu. (ud)


Gemeinden