Pontresina

Infos

Gemeindebericht - Pontresina

Zeitraum: 26. November 2019

Der Gemeindevorstand von Pontresina hat in seiner Sitzung vom 26. November 2019 folgende Geschäfte behandelt:

Stellenbesetzung Oberstufenlehrperson ab dem Schuljahr 2020/2021: Auf Antrag des Schulrates stimmt der Gemeindevorstand der Anstellung von Janik Schäfli (1996, aus Pontresina) als Oberstufenlehrperson ab Schuljahr 2020/2021 zu. Schäfli schliesst sein Masterstudium an der Pädagogischen Hochschule Zürich im Januar 2021 ab. Für die Überbrückung der Zeit zwischen Schuljahresbeginn und seinem Stellenantritt gibt es diverse Optionen.

Seine Anstellung bereits vor Studienabschluss gründet im ausgetrockneten Stellenmarkt; allein in der Region Oberengadin suchen zurzeit vier Oberstufenschulen Lehrpersonen. Regionale Perspektiven Oberstufen: Zehn der elf Oberengadiner Gemeinden schicken ihre Oberstufenschüler in drei teilregionale Oberstufen in St. Moritz, Samedan und Zuoz. Die Gemeinde Pontresina führt ihre Oberstufe selbstständig. In einer gemeinsamen Auslegeordnung mit dem Schulrat soll Anfang kommenden Jahres ausgelotet werden, welche Perspektiven sich unter einem möglichen Zukunftsaspekt «Bildungsregion Oberengadin» ergeben könnten.

Überarbeiteter Pachtvertrag Kongresszentrum Rondo mit der Hotel Saratz AG: Auf der Basis der Erkenntnisse aus dem ersten Vertragsjahr wurden der Pachtvertrag und der Hauswartungsvertrag von Vertretern beider Vertragsparteien gemeinsam überarbeitet. Die Eckwerte (Pachtzins, Abgeltung Gemeindenutzung etcetera) blieben unverändert. Angepasst wurde unter anderem der Berechnungsmodus für die Gemeindenutzung der Kongressinfrastruktur. Neu kann die Gemeinde auch direkt Anlässe Dritter sponsern, und ihr steht das Recht zu, in Not- und Katastrophenfällen das Rondo oder Teile davon umgehend für ihre Bedürfnisse zu beanspruchen. Weitere Anpassungen betreffen Bestimmungen über die Zusammenarbeit beziehungsweise deren gegenseitige Abgeltung. Die neuen Reglungen treten zum 1. Januar 2020 in Kraft.

Bewilligungen für Pferdeomnibus und Privatkutschen: Der Gemeindevorstand hat die Bewilligung von Werner Wohlwend zum Führen des Pferdeomnibusses von Pontresina ins Val Roseg um vier weitere Jahre bis 30. November 2023 verlängert. Dannzumal, nach insgesamt zwölf Jahren, wird eine Neuausschreibung zu prüfen sein.

Für den Privatkutschenbetrieb in der kommenden Wintersaison wurden wie in den vergangenen Jahren an sechs Fuhrhaltereien insgesamt 19 Gespannbewilligungen vergeben. (ud)


Gemeinden