Pontresina

Infos

Gemeindebericht - Pontresina

Zeitraum: 28. Januar 2020

Besprechung mit dem Vorstand Impiegos da Puntraschigna betr. Gemeindeversammlungen / Urnenabstimmungen
In einer Aussprache mit dem Vorstand der Ortsgruppierung «Impiegos da Puntraschigna» spricht sich der Gemeindevorstand gegen die Einführung von Urnenabstimmungen und –wahlen aus. Stattdessen schlägt er vor, Gemeindeversammlungen mit bedeutenden Sachgeschäften oder mit Wahlen neu auf Freitagabende anzusetzen, um Wochenaufenthaltern im Unterland – mehrheitliche jüngere Stimmbürgerinnen und Stimmbürger – die Teilnahme möglich zu machen. Zudem soll bei bedeutenden Sachvorlagen (hohe Kreditvolumen, grosse Tragweite zB. Ortsplanungsrevisionen) bereits seitens Gemeindevorstand der Gemeindeversammlung die schriftliche Abstimmung («Scrutinium») beantragt werden.

Einsprache- und Genehmigungsentscheid Quartierplan Carlihof
Der Gemeindevorstand genehmigt den Quartierplan Carlihof und weist die dagegen erhobenen Einsprachen bis auf einen Punkt ab. Gutgeheissen hat der Gemeindevorstand das Begehren, dass auf die Zufahrt ab der Kreuzung Via Giarsun / Via Cruscheda zur Autoeinstellhalle D verzichtet werde und die Zufahrt zu dieser Einstellhalle über die mittlere Zufahrt ab der Via Cruscheda zu erfolgen habe.
Den drei Einsprechern wie auch der quartierplanenden Partei steht gegen den Gemeindevorstandsentscheid die Beschwerde an das Verwaltungsgericht offen.

Gemeindeunterstützung für "Snow & Mice" 2021
Im März 2021 organisiert die ESTM AG zusammen mit den 23 regionalen Meeting- und Incentive-Partnern während 3 Tagen einen Anlass für MICE Einkäufer mit dem Titel «Snow & Mice». Die Aktivitäten finden im ganzen Oberengadin statt. Die Vor- oder die Nachmittage sind für die Verkaufsgespräche zwischen den Verkäufern aus dem Tal und den Einkäufern (ca. 80 Personen) vorgesehen, die im Gemeinde- und Kongresszentrum Rondo stattfinden sollen.
Der Gemeindevorstand ist mit einer Unterstützung des Events einverstanden, hat eine konkrete Zusage aber bis zur Abklärung weiterer Sponsorenunterstützung zurückgestellt. Im Zentrum steht die Übernahme der Rondo-Miete in Höhe von rund CHF 6’000.-.

Baugesuch Umbau Dachgeschoss Chesa Costa, Parz. 1936, Via da Mulin 14
Im Ausstand von VFV Diana Costa stimmt der Gemeindevorstand dem Baugesuch für einen Umbau des Dachgeschosses der Chesa Costa zu, mit dem 2 Studios und eine 2-Zimmer-Wohnung zu einer einzigen Wohneinheit zusammengelegt werden sollen. Der Gemeindevorstand folgt dabei dem Antrag der Baukommission, welche für die Balkongestaltung Auflagen macht (ua. keine Überdachung).

Beschlussbestätigung Korrektur Auftragsvergabe Anschaffung Streugerät Werkdienst
Der Gemeindevorstand bestätigt einen an einer früheren Sitzung untraktandiert unter «Varia» gefassten Beschluss, wonach die Beschaffung eines Walzenstreugerätes wegen andauernder Verzögerungen durch den ausländischen Hersteller gestoppt werden und stattdessen ein Schneckenstreugerät eines Schweizer Anbieters angeschafft werden soll. Mit CHF 32'826.- ist das neue Gerät zwar deutlich teurer als das ursprünglich geplante (CHF 17'321.-), im Unterschied zu diesem lässt es sich aber auch für den Winterdienst mit Split und Salz einsetzen. Das andere Gerät war nur für den Einsatz mit Sand und Sägemehl auf Wanderwegen gedacht gewesen. Im Budget 2019 waren CHF 35'000.- für die Anschaffung vorgesehen gewesen.

Die Gemeindeverfassung sieht in Art. 42 Abs. 4 vor, dass der Gemeindevorstand nur über traktandierte Geschäfte beschliessen darf. Ist ein Geschäft unaufschiebbar, muss der Beschluss an der nächsten Sitzung bestätigt werden. Aus Termingründen wurde mit der vor- und mit der nachstehenden Vorlage gemäss diesem Artikel verfahren.

Freigabe Baumeister- und Belagsarbeiten Anpassung Bushaltestelle Punt Muragl
Das Tiefbauamt Graubünden und die Gemeinde Samedan planen für das Jahr 2020 (Beginn im April, Fertigstellung Ende Oktober) die Sanierung des Bachdurchlasses in Punt Muragl. Im gleichen Zug soll auch die direkt über dem Bachdurchlass liegende Bushaltestelle (Fahrtrichtung Pontresina) an die Bestimmungen des Behindertengleichstellungsgesetzes (BehiG) angepasst werden.
Im September 2019 hatte der Pontresiner Gemeindevorstand entschieden, dass gleichzeitig auch die in Fahrtrichtung Samedan auf Pontresiner Gemeindegebiet gegenüberliegende Bushaltestelle umgebaut werden soll. Die Gesamtkosten für die Anpassung wurden auf CHF 50'000.- bis CHF 60'000.- veranschlagt und ins Budget 2020 aufgenommen.
Am 17. Januar 2020 sind die Offerten für die Baumeister- und Belagsarbeiten beim Tiefbauamt Graubünden eingegangen. Das preislich günstigste Angebot für die Bushaltestelle Pontresina rechnet mit Kosten von CHF 47'043.80. Der Gemeindevorstand erteilt an das Tiefbauamt Graubünden die Freigabe für die Ausführung der Baumeister- und Belagsarbeiten Bushaltestelle Punt Muragl auf Gemeindegebiet von Pontresina


Gemeinden