Pontresina

Infos

Gemeindebericht - Pontresina

Zeitraum: 19. Mai 2020

Kenntnisnahme Finanzplanung 2020-2024 und Verabschiedung zK. Stimmbürger
Die Finanzhaushaltsverordnung für die Gemeinden des Kantons Graubünden bestimmt, dass ein Finanzplan für das Budgetjahr und mindestens drei ihm folgende Jahre zu erarbeiten und der Stimmbürgerschaft zur Kenntnis zu bringen sei. Er hat die finanz- und wirtschaftspolitischen Eckdaten, einen Überblick über künftige Aufwände und Erträge und die Entwicklung sämtlicher Finanzkennzahlen sowie einen Ausblick auf die finanzpolitischen Konsequenzen zu vermitteln.
Achille Zala, Leiter der Finanzverwaltung, präsentiert dem Gemeindevorstand den Pan für die Jahre 2020 bis 2024 und die ihm zugrunde gelegten Annahmen, in die auch mögliche COVID-19-Auswirkungen eingeflossen sind. Das Fazit: Obwohl mit einer erwarteten Verschlechterung fast aller wichtigen Kennzahlen zu rechnen ist, bewegen sie sich alle in einem vertretbaren Rahmen, so dass die Gemeinde Pontresina kurz- bis mittelfristig auf einer weiterhin sehr gesunden Finanzbasis aufbauen kann.
Der Gemeindevorstand billigt den Plan. Er wird den Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern mit den Unterlagen zur Gemeinde-Urnenabstimmung vom 28. Juni 2020 detailliert zur Kenntnis gebracht.

Mitwirkungsauflage Ausscheidung Gewässerräume
2011 ist die revidierte Gewässerschutzverordnung in Kraft getreten, welche Gewässerraumbreiten für Fliessgewässer und stehende Gewässer definiert. 2014 hat das Amt für Natur und Umwelt Graubünden (ANU) die Gemeinden darüber orientiert, dass die definitive und parzellenscharfe Festlegung der Gewässerräume durch die Gemeinden im Rahmen einer Revision der Ortsplanung zu erfolgen hat. Die Ermittlung und Ausscheidung des Gewässerraums für Fliessgewässer sowie die grundeigentümerverbindliche Festlegung des Gewässerraumes im Zonenplan ist Gegenstand der nun vorliegenden Teilrevision der Pontresiner Ortsplanung.
Innerhalb des Gewässerraumes gilt grundsätzlich ein Bauverbot. Ausnahmen definiert die Gewässerschutzverordnung (z.B. für Fusswege, land- und forstwirtschaftliche Spur- und Kieswege oder standortgebundene Anlagen wie Brücken). Die bestehenden Fuss- und Wanderwege können beibehalten und im üblichen Rahmen unterhalten werden. Im Gewässerraum dürfen grundsätzlich keine Dünger und Pflanzenschutzmittel ausgebracht werden.
Die vorliegende Teilrevision der Pontresiner Ortsplanung wurde dem Amt für Raumentwicklung Graubünden (ARE) zur Vorprüfung eingereicht. Die kantonalen Amtsstellen äusserten sich grundsätzlich positiv.
Die nun anlaufende öffentliche Mitwirkungsauflage dient der Orientierung der Betroffenen und Interessierten über die vorgesehenen Änderungen. Während der Mitwirkungsauflage kann jedermann schriftlich und begründet Vorschläge und Einwendungen an den Gemeindevorstand richten. Die Mitwirkungsauflage dauert vom 26. Mai bis 25. Juni. Die Unterlagen können auf der Gemeindekanzlei eingesehen werden

Auftragsvergabe Baumeisterarbeiten Ersatz Wasserleitung Via dals Ers
Beim Ersatz der Hauszuleitungen zu zwei Liegenschaften an der Via dals Ers musste festgestellt werden, dass auch die Hauptwasserleitung der Gemeinde über eine Teilstrecke zu ersetzen ist. Die Leitung ist über 100-jährig. Der Gemeindevorstand vergibt den Auftrag für die Baumeisterarbeiten für CHF 105'742.55 an die Seiler Hoch- und Tiefbau AG. Sie ist bereits mit den Arbeiten für die Hausanschlüsse betraut.
Die Via dals Ers muss für 2 Wochen für den Durchgangsverkehr gesperrt werden. Die Zufahrt ist beidseitig bis zur Baustelle möglich. Für einzelne Liegenschaften ist die Parkplatzzufahrt zeitweilig eingeschränkt. Sie erhalten kostenlose Ersatzparkplätze im Parkhaus Rondo

Wahlvorschlag des Schulrats in die Kommission Gesundheitsförderung und Prävention
Oberstufenlehrer Benno Conrad ist Ende 2019 als Mitglied der Kommission Gesundheitsförderung und Prävention (GuP) zurückgetreten. Schulleiter Domenic Camastral geht zum Ende des laufenden Schuljahrs in Pension. Darum muss eine neue Schulvertretung in die Kommission GuP gewählt werden.
Der Gemeindevorstand bestätigt den Vorschlag des Schulrates, Fadri Feuerstein (neuer Schulleiter ab Schuljahresbeginn 2020/2021) und Flurina Urech (neue Co-Schulleiterin) als neue Schulvertretung in der Kommission GuP zu wählen.

Gemeindeführungsstab fährt COVID-19-Engagement zurück
Seit dem 13. März traf sich der 5-köpfige Gemeindeführungsstab (GFS) ein- bis mehrmals wöchentlich zu Rapporten im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie. Wöchentlich nahm ein aus Freiwilligen bestehendes GFS-Careteam telefonisch den Kontakt zu den über 65-jährigen Einwohnerinnen und Einwohnern von Pontresina auf um sich nach ihrem Befinden und ihren Bedürfnissen zu erkundigen, Fahr- und Einkaufsdienste zu vermitteln und Fragen zu beantworten. Die 8. und vorderhand letzte Careteam-Telefonrunde fand am 19. Mai statt.
Angesichts der abflachenden Ansteckungskurve und der damit verbundenen Lockerungen der Präventionsmassnahmen hat der GFS entschieden, die Careteam-Aktivitäten vorderhand zu beenden und seinen Rapportrhythmus auf den Bedarfsfall auszudehnen. Die GFS-Zentrale im Rondo wird aufgehoben, die Aufgaben werden von der Gemeindekanzlei übernommen. Die Corona-Hotline (Tel. 081 838 81 97) bleibt weiter in Betrieb. Nötigenfalls können die GFS-Strukturen innert Tagesfrist wieder hochgefahren werden.
Der Gemeindevorstand bedankt sich beim GFS und den freiwilligen Helferinnen und Helfern im Careteam sehr herzlich für ihr Engagement.


Gemeinden