Pontresina

Infos

Gemeindebericht - Pontresina

Zeitraum: 9. Juni 2020

Genehmigung von mehreren Baugesuchen
Ersatzneubau Langlaufbrücke, WM-Brücke, Parz. 482 und diverse, Pros Suot Godin
Die sogenannte WM-Brücke wurde im Jahr 1998 anlässlich der nordischen Junioren-Weltmeisterschaft als halbprovisorische Brücke über den Flaz erstellt. Unterdessen hat sie das Ende ihrer Lebensdauer erreicht, die Widerlager sind abgesackt und die Tragfähigkeit der Brückenkonstruktion ist nicht mehr gewährleistet. Die Loipe, welche über die Brücke führt, ist sowohl im Nutzungsplan als auch im regionalen Richtplan verankert. Die Brücke bildet auf einer Strecke von knapp 3 km die einzige Verbindung der beiden im Tal verlaufenden Loipen zwischen Pontresina und Punt Muragl, daher kommt ihr im Loipennetz eine wichtige Rolle zu.
Die Gemeinde Pontresina tritt als Bauherrin auf und möchte die Brücke von 2.5 m auf 6.5 m verbreitern. Dies ermöglicht eine maschinelle Präparierung und hält die Option offen, die Marathonloipe über diese Brücke und weiter auf die Plattignas-Loipe zu führen und die unattraktive Punt Muragl - Loipe längerfristig aufzuheben.

Quadrin Hotel Saratz, Via da la Staziun 2
Im Rahmen der touristischen Initiative „Million Stars Hotel“, welche seitens von Schweiz Tourismus propagiert wird, möchte die Bauherrschaft einen Quadrin im Park des Hotels Saratz aufstellen. Der vorgesehene Baustandort liegt innerhalb der Hotelzone. Der Quadrin kann nicht beheizt werden und muss bei Nichtnutzung wieder entfernt werden.

Holzlagerplatz mit Asphaltbelag, Via da Surovas
Conradin Schwab beabsichtigt, sein Holzlager von der Parzelle 2030 auf seine Parzelle 2486 zu verlegen. Dazu plant er, einen Asphalt-Belag von 16 m auf 9.3 m zu erstellen. Um zum Holzlager zu gelangen, gibt es durch die bestehende Holzlagerhalle, Via Surovas 19, eine Durchfahrt von max. 2.5 m.

Sanierung Fassaden an der Chesa Paterna, Via Planet 6 und 8
Das Bauvorhaben sieht vor, an der Chesa Paterna, einer ortsbaulich bedeutenden Baute, Reparatur- und Unterhaltsarbeiten an den Fassaden vorzunehmen. Damit die Arbeiten ausgeführt werden können, kann die Gasse zwischen den Liegenschaften Chesa Paterna und Chesa Laret gesperrt werden. Eine Umleitung für die Fussgänger soll signalisiert werden.

Erdwärmesonden Chesa Simvih, Via da la Botta 96
Die Anlage wird im Zusammenhang mit dem bewilligten Umbauprojekt der Chesa Dimwih aus dem Jahre 2017 erstellt. Die Anlage soll mit den Auflagen gemäss Amtsverfügung durch das Amt für Natur und Umwelt erstellt werden.

Lärmschutzmassnahmen Hotel Post, Via Maistra 160
Die Bauherrschaft beabsichtigt, während des Sommers diverse Bohrarbeiten im Zusammenhang mit Ankerwänden durchzuführen. Die gesetzlich vorgeschriebenen Ruhezeiten müssen zwingend eingehalten werden und die Lärmemissionen sind so gering wie möglich zu halten.

Neubau von drei Einfamilienhäusern Via Pros da God Sur 1, 3 und 5
Auf den Parzellen 2478 bis 2480 vom Quartierplan Pros da God ist vorgesehen, drei Einfamilienhäuser zu erstellen. Bauherr und Grundeigentümer ist die Costa AG, Hoch- und Tiefbau, Via da Bernina 4 in Pontresina.

Wahrung Besitzstand BGF und HNF, Villa Bellavita, Via Maistra 158
Die Liegenschaft Villa Bellavita weist 2 Wohneinheiten im Dachgeschoss mit total 117.3m² Hauptnutzfläche (HNF) gemäss Art. 2 Abs. 1 und Art. 10 des Bundesgesetzes über Zweitwohnungen aus. Eine Einheit bestehend aus den heutigen Büroräumlichkeiten der TEMIS AG im Obergeschoss mit total 114.5m² inklusive der Nasszellen im UG mit einer HNF von 23.47m² und kann per Definition in der Vollzugshilfe des DVS Graubünden ebenfalls als altrechtliche Wohneinheit betrachtet werden. Daraus ergeben sich 137.97m² altrechtliche HNF.
Das Erdgeschoss mit seinen 119.2m² HNF muss jedoch als bestehende Gewerbefläche taxiert werden.

Verabschiedung Corona-Schutzkonzept für das Bellavita Erlebnisbad und Spa
Aufgrund von Covid-19 musste auch das Bellavita Erlebnisbad und Spa den Betrieb einstellen. Während dieser langen Phase war es jedoch möglich, einige dringend notwendige Sanierungsarbeiten vorzunehmen und Vorbereitungen für eine Wiedereröffnung zu treffen.
Der Verband Hallen- und Freibäder Schweiz (VHF) hat an seiner Konferenz vom 4. Juni 2020 ein «Schutzkonzept nach Wiedereröffnung nach der «Corona-Schliessungszeit»» herausgegeben. Bei der Wiedereröffnung des Bellavita Erlebnisbads und Spa wird ein dem Bellavita angepasstes Corona-Schutzkonzept angewendet.

Doris Schär (ds), Sachbearbeiterin Gemeindekanzlei


Gemeinden