Pontresina

Infos

Gemeindebericht - Pontresina

Zeitraum: 8. Februar 2021

Bericht der Gemeindevorstandssitzung vom 2. Februar 2021

Vorstellung Projekt Trinkwasserversorgung Pontresina-Morteratsch
Im April 2019 hatte sich der Gemeindevorstand im Rahmen der Planung des Projekts «Neubau Wasserversorgung Morteratsch» für einen Leitungsneubau ungefähr auf dem Trassee der bestehenden Langlaufloipe bis zum Hotel Morteratsch/Alpschaukläserei entschieden mit einer Stichleitung ins Kieswerk Montebello und zum Camping Morteratsch. Damit würden die bislang von separaten Quellen und einem Grundwasserpumpwerk versorgte Liegenschaften an die Wasserversorgung der Gemeinde angeschlossen. Eine Sanierung der Quellen (Morteratsch) bzw. eine Neuanlage (Camping, wegen Nähe zur Berninastrasse) würde damit ebenso unnötig wie die Totalsanierung des Pumpwerks. Auch wären die Arsen-Grenzwerte künftig dauerhaft einzuhalten. Im vergangenen Dezember erteilte der Gemeindevorstand die Aufträge für Ingenieurarbeiten und Umweltprojektleitung.
Der neu zusammengesetzte Gemeindevorstand liess sich von Ingenieur Andri Masüger, Tiefbauspezialist Fritz Röthlisberger (beide AFRY Schweiz AG St. Moritz) sowie Umwelt- und Verfahrensspezialist Corsin Taisch (Eco Alpin SA Celerina) über den aktuellen Projektstand informieren. Die Gesamtkosten für die rund 5,5 km lange Leitung werden auf rund CHF 5,5 Mio. geschätzt. Die anzuschliessenden Grundeigentümer haben eine Kostenmitbeteiligung bereits zugesichert. Aus Synergienutzungsgründen umfasst die Projektplanung auch eine Leitung mit 23 Zapfstellen für eine künftige künstliche Beschneiung der Loipe Surovas-Morteratsch.
Als nächste Schritte bestimmte der Gemeindevorstand die Erarbeitung eines Vorprojektes und dessen Vorlage an die kantonalen Ämter zur Vorprüfung. Auf der Basis des Rückmeldungen soll das Projekt überarbeitet werden. Dann entscheidet der Gemeindevorstand, ob er das Vorhaben der Gemeindeversammlung zum Ausführungsbeschluss vorlegen will. Die Vorprüfungseingabe ist für März/April geplant.

Sponsoring Rennverein St. Moritz: White Turf 2022
Nach der Covid-19-bedingten Absage der St. Moritzer Pferderennen 2021 überträgt der Gemeindevorstand auf Gesuch des Rennvereins St. Moritz das zugesagte Pontresiner Sponsoring auf das Jahr 2022. Pontresina sponsert den traditionell am 2. Renntag angesetzten «Grossen Traberpreis von Pontresina» mit CHF 30'000.-.
Im Weiteren stimmt der Gemeindevorstand einem Solidaritätsbeitrag von CHF 3'000.- an die für 2021 anfallenden Kosten zu.

Gemeindevorstand prüft virtuelle Informationsveranstaltung
Nach Ostern wird mit den Bauarbeiten zur Verbesserung der forstlichen Erschliessung der Val Bernina begonnen. Im Mittelpunkt steht der Ausbau des bestehenden Weges auf eine mit Lastwagen befahrbare Forststrasse. Das Projekt ist eine direkte Folge des Waldentwicklungsplans 2018+, der für das Schutzwaldgebiet auf der orografisch linken Talseite ein Erschliessungsdefizit für die Bewirtschaftung und für allfällige Löschinterventionen feststellte. Das ordentliche Planungs- und Bewilligungsverfahren war im August 2020 mit der Projektgenehmigung und der Kantonsbeitragszusage der Bündner Regierung abgeschlossen worden.
Weil in der Pontresiner Öffentlichkeit Verunsicherung und offene Fragen zum Projekt erkennbar sind, prüft der Gemeindevorstand die Durchführung einer virtuellen Informationsveranstaltung per Livestream im Internet. Dies anstelle einer wegen Covid-19 weiterhin nicht möglichen Orientierungsversammlung.
Urs Dubs (ud), Gemeindeschreiber


Gemeinden