Sils/Segl

Infos

Gemeindebericht - Sils/Segl

Zeitraum: 2020/1

Ratsbericht Gemeindevorstand Sils

Tourismus

Bei der weiteren Bearbeitung des im Budget 2020 vorgesehenen Projektes der Loipenunterführung beim Hof Coretti hat sich gezeigt, dass sich die zunächst vorgeschlagene Variante einer Unterführung der Strasse mit anschliessend geschwungener Linienführung der Loipe zum Erreichen der Brücke über die Fedacla als untauglich erwiesen hat. Neu wird eine doppelte Unterführung sowohl der Strasse wie auch der Fedacla geprüft. So könnte die Loipe in einer direkten Linie geführt werden. Als Bedingung sieht der Vorstand, dass dann eine solche Unterführung auch beim Engadin Skimarathon durch sämtliche Teilnehmer genutzt werden und somit die Strasse beim Anlass nicht mehr gesperrt werden muss.

Der Gemeindevorstand hat der Graubündner Kantonalbank das Angebot unterbreitet, deren Bankgebäude nach der bekanntgegebenen Schliessung im Herbst 2020 käuflich erwerben zu wollen. Als Kaufpreis wurde der amtliche Verkehrswert angeboten. Der GKB soll die Möglichkeit geboten werden, in der Liegenschaft weiterhin einen Bancomaten betreiben zu können. Der Gemeindevorstand möchte das ehemalige Bankgebäude primär als Informationsstelle für den Tourismus nutzen. Dieses Geschäft soll der nächsten Gemeindeversammlung unterbreitet werden.

Öffentliche Bauten

Im Alpgebäude Muot Selvas wurde die Batterie der Solaranlage zu Fr. 4'564.-- ersetzt.

Im Mai werden im Parkhaus Segl/Val Fex einzelne Dilatationsfugen saniert. Die Arbeiten wurden der Firma Winkler zu Fr. 14'000.-- vergeben. Ebenfalls soll die Barriereanlage ersetzt werden. Die benötigten Mittel belaufen sich auf Fr. 8'885.-- und wurden vom Vorstand ebenfalls freigegeben.

Für die Erweiterung der Abwasserentsorgung in der Val Fex wurden an das Ingenieurbüro AF Toscano AG diverse Projektierungsaufträge im Gesamtvolumen von rd. Fr. 86'000.-- erteilt. So für Leitungen und ein Pumpwerk in Vaüglia, je eine unterirdische Kleinkläranlage und Leitungen beim Hotel Fex und in Curtins/Vals. Weiter wurde die Geo Grischa AG zu Fr. 3'000.-- mit der Erstellung digitaler Terrainmodelle betraut. Für die Vorhaben werden Auflageverfahren für Bauten ausserhalb der Bauzone durchgeführt.

Mit der Hotel Seraina AG konnte ein Wärmelieferungsvertrag für das neue Wartehaus und WC am Postplatz abgeschlossen werden.

Die Gemeinde ist vom kantonalen Amt für Natur und Umwelt aufgefordert worden, betreffend der ehemaligen Kehrichtdeponie Traunter Ovas nördlich Hof Coretti und der ehemalige Bauschuttdeponie Traunter Ovas westlich des Segel- und Surfzentrums bis Ende 2023 Voruntersuchungen nach Altlastenverordnung durchführen zu lassen.

Das kantonale Tiefbauamt orientiert, dass der sich in einem schlechten Zustand befindliche Strassenabschnitt vom Kreisel Föglias bis zum Hof Coretti im Mai saniert werde.

Das Geländer der Brücke über die Fedacla beim «Magazin 8» wurde zu Fr. 19'420.-- ersetzt.

Private Bauten

Folgende Bauvorhaben wurden bewilligt: Ina Immobilia AG: innere Totalsanierung Wohnung Nr. 7 Chesa Eduardo, Sils Maria; V. von Opel: Aussenbeleuchtung, Einbau zusätzliches Fenster, Verschiebung Carport Villa Tusculum; Magazin 8 AG: Umnutzung von Büroräumen in Studios (Erstwohnungen); Ch. Gsell: 3 Dachflächenfenster Chesa Allegria, Sils Maria, V. Zollinger: Dachflächenfenster Chesa Fortuna, Sils Maria; Reto Gilly: Renovation Zweifamilienhaus, Sils Baselgia; Ch. & I. Sautter: Erneuerung Treppenaufgang, Innenabbruchbauten Hotel Margna, Sils Baselgia; W. & H. Clavadetscher: Vergrösserung Fenster Residenz Crastella, Sils Baselgia; R. Gilly: Ablösung Erstwohnungsanteil 5-Zimmerwohnung Chesa Suot il God, Sils Maria; T. Köhler: Ruderbootlager im Garten Chesa Zamalek, Sils Baselgia.

Polizei

Im Zusammenhang mit dem Gesuch, auf der Via Pas-chs eine Tempo-30-Zone einzuführen, hat der Gemeindevorstand Geschwindigkeitsmessungen durchführen lassen. Zwischen dem 11. und 18. Februar wurde die Geschwindigkeit von 4'676 Fahrzeugen gemessen. Aufgrund der festgestellten Werte sieht der Gemeindevorstand aktuell keinen Handlungsbedarf für die Signalisation eines Tempolimits von 30 km/h.

Forst

Ein die Jahre gekommenes Pick-Up-Fahrzeug des Forstdienstes der Marke Nissan wurde zu netto Fr. 20'000.-- unter hälftiger Kostentragung mit der Gemeinde Silvaplana durch ein Fahrzeug der gleichen Marke ersetzt. Das Fahrzeug wird vor allem für den Personaltransport im unwegsamen Gelände oder als Zugfahrzeug für Anhänger eingesetzt. Ebenfalls ersetzt wird der Forsttraktor «Claas» durch einen neuen Traktor der gleichen Marke zu Fr. 74'000.--, wobei Silvaplana wiederum die Hälfte übernimmt.

ARA / Wasserversorgung

Als neuer Klärwärter und Stellvertreter des Brunnenmeisters hat der Gemeindevorstand Nico Ciocca gewählt.

Für die Qualitätssicherung der Wasserversorgung wurde eine Softwarelösung der Firma «A-Quality» zu Fr. 19'150.-- angeschafft.

Die Arbeiten für den Ersatz der baufälligen Wasserleitungen hinter dem Hotel Edelweiss wurden im Einladungsverfahren wie folgt vergeben: Baumeisterarbeiten: H. Kuhn AG zu Fr. 87'953.--; Sanitärarbeiten: K & M Haustechnik AG zu Fr. 45'295.--.

SARS-Cov2

Im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie traf der Gemeindevorstand letzten Monat folgende Massnahmen und Beschlüsse:

Der Ortsbusbetrieb wurde per 14. März eingestellt. Die Langlaufloipen und Winterwanderwege wurden, solange es die Witterungsverhältnisse erlaubten, weiterhin präpariert. Die Werkgruppe arbeitet unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsvorschriften weiter. Der Schalterbetrieb der Gemeindeverwaltung bleibt bis auf weiteres eingestellt. Der Kundenkontakt ist via E-Mail, Kontaktformular, Telefon oder Post gewährleistet. Für einzelne Mitarbeitende wurde der Zugriff auf die IT-Infrastruktur von zu Hause ermöglicht (Homeoffice). Die Zahlungsfrist für Rechnungen der Gemeinde wurde von den üblichen 30 auf neu 90 Tagen verlängert. Auf die Erhebung von Verzugszinse für verspätete Zahlungen von Steuerrechnungen für das Jahr 2020 wird verzichtet. Zur Abfederung der wirtschaftlichen Auswirkungen der Pandemie, welche Gästestornierungen und vorzeitige Betriebsschliessungen in der laufenden Wintersaison zur Folge hatte, sollen sämtlichen Beherbergen und Gewerbebetrieben auf die von ihnen für den letzten Fakturierungszeitraum vom 1.5.2019 bis 30.4.2020 entrichtete Tourismustaxe eine Rückerstattung eines Drittels geleistet werden. Ein entsprechender Antrag wird der nächsten Gemeindeversammlung unterbreitet. Die Sperrzeiten für das Befahren der Via da Fex für Ferienhauseigentümer wurden für den Rest der Wintersaison ausgesetzt, ebenso die Bewirtschaftung des Parkhauses. Die Bauzeiten für die Baustellen auf dem Silser Gemeindegebiet wurden vorzeitig auf den Modus «Zwischensaison» umgeschaltet, gemäss welchem von 7:00 – 20:00 Uhr, montags bis samstags, gearbeitet werden darf. Den diversen Gastrobetrieben, welche einen Hauslieferdienst für Mahlzeiten anbieten, wurde die Bewilligung erteilt, auch Einwohner im verkehrsberuhigten Fextal beliefern zu können.

Glasfasererschliessung

Mit der Swisscom wurde eine Absichtserklärung für den Abschluss eines Baukooperationsvertrages für die Realisierung eines diskriminierungsfreien Glasfasernetzes mit der Erschliessung aller Bauzonen unterzeichnet.

Schule

Der Vorstand des Kleinklassenschulverbandes Sils – Silvaplana – Champfèr stellte den Antrag, den Verband aufzulösen, da dieser als nicht mehr zeitgemäss betrachtet wurde. Die Lehrkräfte des Verbandes sollen neu über die Gemeindeschulen zu den gleichen Konditionen angestellt werden. Der Gemeindevorstand kann der Argumentation folgen und wird die Auflösung des Verbandes an der nächsten Gemeindeversammlung beantragen.

Im Schulhaus Champ Segl wurden nach der Senkung der Grenzwerte neue Radonmessungen durchgeführt. Die Resultate zeigen, dass in zwei Räumen im Untergeschoss die Grenzwerte für ständige Belegungen der Räume überschritten wären. Obwohl diese Räume nur stundenweise genutzt werden und deshalb nach Gesetz keine Sanierungsmassnahmen notwendig wären, will der Gemeindevorstand solche aus Vorsorgeprinzip vornehmen.

Die Sozialschularbeit soll gemeinsam mit den Gemeinden Silvaplana und St. Moritz erfolgen. Die Kosten für die Gemeinde Sils werden sich voraussichtlich auf ca. Fr. 13'000.-- pro Jahr belaufen.

Diverses

Für folgende Veranstaltungen bzw. Institutionen wurden vom Gemeindevorstand Beiträge gesprochen: Nostalgieskirennen Skiclub Sils; Juniorenförderung EHC St. Moritz; Stubete am See Sils; Routensanierungen Bergführerverein Pontresina;: Apéro Treffen Curling-Veteranen «Herde Engadin» Curling Club Sils; Fussballcamp Celerina; Schreibwettbewerb für Jugendliche; Kulturfestival «Resonanzen», Ferien(s)pass Oberengadin; Druckkostenbeitrag romanisches Märchenbuch Andrea Gutgsell; Nachdruck Silserseebuch Christian Haffter; 125 Jahre Bündner Feuerwehrverband; Lottoabende Alters- und Pflegeheim Promulins.

27.04.2020/MEU


Gemeinden