Silvaplana

Infos

Gemeindebericht - Silvaplana

Zeitraum: März und April 2020

Die Gemeinde Silvaplana erlässt die April-Mieten von Gewerbebetrieben (Mieter der Gemeinde), die wegen COVID-19 Massnahmen schliessen mussten.

In der Zeit von März und April 2020 wurden vom Gemeindevorstand und der Geschäftsleitung unter anderem folgende Geschäfte behandelt, beziehungsweise folgende Beschlüsse gefasst:

Diverse Baugesuche

Der Gemeindevorstand genehmigt folgende Baugesuche:

Für den Neubau der unterirdischen Brunnenstube, die Sanierung der unerirdischen Quellfassung sowie den Abbruch und Wiederaufbau der unterirdischen Fassungen Quelle Margun, Surlej wurden das Baugesuch unter Vorbehalt der kantonalen Zustimmung erteilt.

Die Familie Weber-Vàrszeg, Luzern, saniert die Wohnung im 1. OG der Liegenschaft Sur Pignia, Parzelle Nr. 313, Silvaplana.

Das Seenregulierwehr Buocha d’Sêla wird hinsichtlich der freien Fischwanderung der Zielfischarten saniert. Die vorgeschlagenen Bestvarianten mit einem «Schlitzpass links» hat sich in der Evaluation zwischen dem Planer, Betreiber und dem Amt für Jagd und Fischerei für das vorliegende Projektgenehmigungsgesuch herauskristallisiert. Der Gemeindevorstand erteilt die kommunale Bewilligung ohne spezielle Auflagen.

Im Gebiet zwischen der Talstation Mandra und Dürrenast im Skigebiet Corvatsch, Silvaplana-Surlej, wird die Bewilligung für eine rund 980 m lange Beschneiungsleitung mit einer Beschneiungsfläche von 28'000 m2 und einer grösstenteils unterirdischen Pump- und Trafostation, unter Vorbehalt der kantonalen Bewilligung, bewilligt.

Frau Silvia Caiani-Tagliabue, Ruvigliana, und Herrn Giorgio Guazoni, Milano, wird die Bewilligung erteilt, die bestehenden Dachlukarnen-Fenster in der Liegenschaft Seglias, Parzelle Nr. 518, Silvaplana-Surlej, zu vergrössern.

Der Stockwerkeigentümergemeinschaft Chesa Üerts, Parzelle Nr. 421, Champfèr, wird die Bewilligung für die Putz- und Holzteilsanierung der Süd- und Westfassaden

Die energetische Gebäudesanierung und Garagenerweiterung (Abänderungsgesuch) der Liegenschaft auf der Parzelle Nr. 637, Silvaplana-Surlej der Familie Miller-May, wird bewilligt.

In der Liegenschaft Chesa Pign, Parzelle Nr. 407, Silvaplana-Surlej wird der Familie Peter-Andras Zahn, Basel, die Umbaubewilligung für die Wohnung A1 erteilt.

Für eine Optimierung des Kite-Einstieges am Seeufer bei der Sportanlage Silvaplana, Parzelle Nr. 212 und 2029 wird die Bewilligung für die Renaturierung des Seeufers erteilt.

Auf der Parzelle Nr. 634, Silvaplana-Surlej wird die Fassade der Chesa Nossa neu gestrichen.

 

Budget- und Arbeitsfreigaben

Für die Ersatzanschaffung im Forstbetrieb von Nissan NP 300 durch einen Lieferwagen Nissan Navara DC4WD wurde die Budgetfreigabe erteilt.

Ebenfalls im Forstbetrieb wurde der Forsttraktor Claas 340 CX ersetzt. Der Gemeindevorstand hat die Budgetfreigabe für die Anschaffung eines Forsttraktors Claas Arion 420 CIS genehmigt.

Für den fachgerechten Unterhalt der Wanderwege erhält die Werkgruppe Unterstützung von Fachpersonen der Firma Allegra Trails GmbH. Die Arbeiten beginnen am Montag, 25. Mai 2020. Die Geschäftsleitung genehmigt die entsprechende Budgetfreigabe.

Die Geschäftsleitung erteilt die Budgetfreigabe für die Ingenieurarbeiten Betriebsplan 2021 bis 2032 Forstrevier Sils-Silvaplana. Der Auftrag wird dem Ingenieurbüro Nicolo Pitsch, Ftan, erteilt.

Für die Neugestaltung Umgebung Kirche Silvaplana und Sanierung Kirchturm der evangelischen Kirche Santa Maria, Silvaplana, wurden folgende Arbeiten vergeben:

Baumeister: Kuhn H. Hoch- u. Tiefbau AG, Sils - Bodenbeläge und Werkanschlüsse: Walo Bertschinger AG, Samedan - Gärtnerarbeiten: Zarucchi Gartenbau AG, St. Moritz - Gerüst: Pamo Gerüste, Zetzwil - Malerarbeiten: Weidmann AG, St. Moritz - Schreinerarbeiten: Clalüna Noldi AG, Sils - Wasserleitung K+M Haustechnik AG, Silvaplana - Brunnen Lasave, La Punt - Leistungserhöhung: Repower, Bever - Beleuchtung: Elektro Reich, Silvaplana

Der Gemeindevorstand genehmigt die Auftragsvergabe für die Anschaffung vom Geräteträger Holder S130 als Ersatz für den Holder S990, Jahrgang 2010 im Submissionsverfahren. Gleichzeitig wurde eine Arbeitsgruppe bestehend aus den Herren Fabrizio Visinoni, Guido Vincenti, Robert Jörimann, Guido Giovannini und Daniel Bosshard gewählt, die nun ein Fuhrparkkonzept (Motorisierung/Elektro, Beschaffung, Möglichkeiten wie Leasing u.s.w. sowie Unterhalt) erarbeiten werden.

 

Butia Pitschna Champfèr

Im Mai 2020 werden die neuen Pächter die Ladenlokalität der heutigen Butia Pitschna umbauen und dann anfangs Juni 2020 unter dem Namen «Tia Butia» wieder eröffnen. Aufgrund der aktuellen Situation hat der Gemeindevorstand entschieden, für die Einwohnerinnen, Einwohner und Gäste in Champfèr auch im Mai ein Angebot zur Verfügung zu stellen. Ein Provisorium wird im heutigen Lager der Butia Pitschna eingerichtet und täglich von Montag bis Samstag, von 8 bis 12 Uhr betrieben.

  

Graub. Kantonalbank Silvaplana

Ende April 2020 schliesst die Graubündner Kantonalbank die Filiale in Silvaplana. Sämtliche Büroräumlichkeiten wurden daraufhin öffentlich zum Verkauf ausgeschrieben.

Unter Vorbehalt der Zustimmung durch die nächste Gemeindeversammlung hat der Gemeindevorstand der Bank ein Kaufangebot eingereicht.

Pandemie – Unterstützung des Gewerbes, der Hotellerie und von Privaten

Aufgrund der angespannten Situation wegen dem Coronavirus erfahren Handel und Gewerbe sowie die Gastronomie sinkende Umsätze. Gäste bleiben aus, die Liquidität wird für viele Betriebe zum Problem. Um diese in dieser Zeit zu entlasten bzw. ihnen eine Liquidität zu bewahren, werden die Gewerbetaxen 2019 und die Tourismustaxen für die Zeit vom 1. Januar bis 31. März 2020 bis Ende September 2020, ohne Verrechnung eines Verzugszinses, gestundet.

Der Gemeindevorstand beschliesst ausserdem, für das Kalenderjahr 2020 für sämtliche Steuerforderungen den Verzugszins-Parameter von 0% anzunehmen. Die Stundung der Forderungen soll vorrausichtlich nicht mehr als 90 Tage dauern.

Gewerbetreibenden, die als Mieter der Gemeinde Silvaplana aufgrund der Pandemie-Einschränkungen ihre Tätigkeiten Mitte März einstellen mussten, erlässt der Gemeindevorstand die Aprilmiete vollständig. Über weitere Mietzinserlasse oder Mietzinssenkungen aufgrund der Pandemiesituation wird Ende Mai bzw. im Juni 2020 entschieden.

Mitarbeiter

Am 1. Mai 2020 tritt Herr Michele Rodigari aus Celerina seine Stelle im Werkdienst Silvaplana an.

  

Zivilstandswesen

Der Gemeindevorstad hat entschieden, rückwirkend per 1. Januar 2020 die Todesfallkosten (Transport nach Chur oder Davos, Einäscherung sowie Beisetzung der Urne in einer Grabstätte unserer Friedhöfe) für Einwohner von Silvaplana zu übernehmen.

 

Region Maloja

Per 1. Januar 2020 wurde die Spitex Oberengadin in die Stiftung Gesundheitsversorgung Oberengadin (SGO) integriert. Die bisher mit der Spitex bestehende Leistungsvereinbarung muss entsprechend neu geregelt und mit der SGO abgeschlossen werden. Da die Leistungsvereinbarung der SGO noch bis Ende 2021 läuft, wurde eine separate Vereinbarung für die Spitexbelange für die Dauer von 2 Jahren ausgearbeitet. Diese entspricht inhaltlich der bisher mit der Spitex vereinbarten Regelung.

  

Schulsozialarbeit

Neu wird auch die Gemeinde Silvaplana ab Schuljahr 2020/2021 eine Schulsozialarbeit zusammen mit den Gemeinden Sils und St. Moritz anbieten. Die Schulsozialarbeit unterstützt und entlastet die Schule mit all ihren Beteiligten (Schülerinnen und Schüler, Lehrpersonen, Schulleitung, Erziehungsberechtigte). Wichtig ist die Präventions- und Beziehungsarbeit über das ganze Jahr und nicht nur Einsätze in Problemfällen. Dazu wird mit der Gemeinde St. Moritz eine Leistungsvereinbarung ausgearbeitet – dies im Rahmen von 10 bis 20 %.

Zusätzlich unterstützt Silvaplana die Jugendarbeit weiterhin finanziell gemäss Verteilschlüssel.

Beiträge und finanzielle Unterstützung

Der Gemeindevorstand genehmigt, sofern der Anlass aufgrund der aktuellen Situation durchgeführt werden kann, einen Beitrag für das Sommernachtsfest Champfèr, welches am Samstag, 27. Juni 2020 vorgesehen ist. Zusätzlich stellt die Gemeinde die benötigte Infrastruktur kostenlos zur Verfügung. Als Auflage muss das Abfallkonzept der Gemeinde Silvaplana umgesetzt und eingehalten werden (kostenneutral für Veranstalter).

Die Gemeinde Silvaplana unterstützt jährlich diverse Hilfskationen mit einer Sonder-Spende von CHF 5‘000.00 zu Lasten Konto 5920/363600. Seit Montag, dem 16. März 2020 befindet sich die Schweiz in einer ausserordentlichen Lage. Deshalb verfolgt die Glückskette täglich die Entwicklungen und Entscheide des Bundes bezüglich der Coronavirus-Krise und steht in Kontakt mit dem Bundesrat, dem Bundesamt für Gesundheit und weiteren Partnerhilfswerken um die Möglichkeiten einer Sammlung für die von der Coronavirus-Krise am meisten betroffenen Menschen zu evaluieren. Die Glückskette finanziert nur Hilfe, die ergänzend zur Hilfe des Bundes und der Kantone ist. Dabei sollen vorwiegend Sofort- und Sozialhilfen unbürokratisch geleistet werden. Die Glückskette erhält einen Betrag von CHF 2'500.00 zu Gunsten der Opfer von COVID- 19.

  

Silvaplana, im April 2020

Der Gemeindevorstand und die Geschäftsleitung Silvaplana

 


Gemeinden