Silvaplana

Infos

Gemeindebericht - Silvaplana

Zeitraum: August und September 2020

Steuerallianz mit der Gemeinde St. Moritz ab 1. Januar 2021

 

Aus den Verhandlungen des Gemeindevorstandes und der Geschäftsleitung

 

Im August und September 2020 wurden vom Gemeindevorstand und der Geschäftsleitung unter anderem folgende Geschäfte behandelt, beziehungsweise folgende Beschlüsse gefasst:

 

Baubewilligungen und Meldeverfahren

Für den Quartierplan Sonne, Silvaplana werden Änderungen eingeleitet und öffentliche aufgelegt.

 

Der Bauherrschaft Chesa Chavriöl, Parzelle Nr. 391, Silvaplana-Surlej wird die Dachsanierung und Wärmedämmung bewilligt.

 

In der Liegenschaft Parüschla, Parzelle Nr. 2125, Silvaplana-Surlej wird die Bewilligung für einen Wohnungsumbau erteilt. Gegen ausser tritt eine Vergrösserung des Fensters beim Balkon in Erscheinung.

 

Frau Roberta Rocca wird bewilligt, bei der bestehenden Liegenschaft Soldanella, Parzelle Nr. 1011, Silvaplana, einen Barbeque zu erstellen.

 

Den Stockwerkeigentümern Chesa Pineta, Parzelle Nr. 521, Silvaplana-Surlej, wir ein neuer Gartensitzplatz aus Natursteinplatten bewilligt.

 

Im Schulhaus Silvaplana, Parzelle Nr. 1942, Silvaplana, wird der Küchenumbau in der Aula sowie die Schliessung von zwei Fenstern in diesem Bereich bewilligt.

 

Beim bewilligten Bauvorhaben Chesa May, Parzelle Nr. 637, Silvaplana-Surlej werden der Einbau eines Dachfensters, die Ergänzung mit einem Vordach und die Gestaltung der Umgebung als Abänderung des Hauptbaugesuches bewilligt.

 

Beim Neubauvorhaben auf der Parzelle Nr. 2164, Silvaplana werden verschiedene Projektänderungen bewilligt. Die Fassade wird mit Graffito bewilligt. Die Umgebungsgestaltung und die Installation eines Brunnens werden genehmigt. Beim Brunnen müssen Auflagen eingehalten werden.

 

Die Wohnung im Dachgeschoss der Chesa Murtel, Parzelle Nr. 609, Silvaplana-Surlej und die Wohnung Nr. 2 im der Chesa Munterots, Parzelle Nr. 14, Silvaplana, werden saniert.

 

Ersatz von Ölheizungen

Gemäss neuem Energiegesetz vom Kanton Graubünden werden ab 1. Januar 2021 Ersatz von Ölheizungen, welche vor 1992 eingebaut worden sind und die gesetzlich geforderten Energievorschriften einhalten (Minergiezertifizierung oder Gesamteffizienzklasse D) , nur bewilligt, wenn mindestens 10% des massgebenden Energiebedarfes eingespart oder durch erneuerbare Energien abgedeckt werden (Solar, Erdsonden, Holz/Pellets, etc.).

 

Der Gemeindevorstand hat entschieden, dass Gesuche für den Ersatz von Ölheizungen, welche vor dem 31. Dezember 2020 eingereicht werden, eine Bewilligung für die Umsetzung innerhalb von zwei Jahren erteilt wird, so, wie es auch andere Gemeinden im Oberengadin regeln.

 

Auflageprojekt Strassenkorrektion Silvaplana-Sils

Vom 17. August bis 15. September 2020 wurde das kantonale Projekt für die Strassenkorrektion Silvaplana-Sils öffentlich aufgelegt. Der Gemeindevortand hat den Kanton, in seiner Stellungnahme, darauf hingewiesen, dass der Gemeindevorstand, aufgrund der besonderen Lage, andere Varianten bevorzugen würde. Die vorgesehene Bauzeit von rund 8 Jahren am viel befahrenen Strassenabschnitt würde die Gemeinden stark einschränken.

Vom Gemeindevorstand wurde eine Tunnelvariante mit der Beibehaltung der alten Kantonsstrasse als Seepromenade für Fussgänger und Loipen bevorzugt. Ein Ausbau des Abschnitts mit einer Mauer abgetrennten Seepromenade und anschliessender Kantonsstrasse auf gleichem Niveau/Höhe wird vom Gemeindevorstand als realistische Variante eingestuft und wurde dem Kanton so mitgeteilt.

 

Flugbewilligungen

Gemäss Art. 30 der kommunalen Polizeiordnung sind Helikopterflüge über Siedlungsgebiete verboten, Vorbehalten bleiben Rettungs- und Polizeiflüge sowie weitere zwingende Ausnahmen des übergeordneten Rechts.

Soweit es im Kompetenzbereich der Gemeinde steht, kann der Gemeindevorstand Ausnahmen bewilligen. Eine Ausnahmebewilligung wird erteilt, wenn der Gesuchsteller nachweist, dass ein Helikopterflug für ihn das einzig mögliche oder zumutbare Mittel für sein Vorhaben darstellt. Im August und September 2020 wurden einzelne Transportflüge bewilligt.

 

Arbeitsvergabe

Für die Erneuerung des Quellgebietes Margun (Alpetta) wurden folgende Arbeiten vergeben:

Sanitär Etappe 2020 K+M Haustechnik AG, Silvaplana

 

Abschreibung von uneinbringlichen Forderungen

Die Geschäftsleitung hat uneinbringliche Forderungen im Betrag von rund CHF 6’700.00 abgeschrieben.

 

Mitarbeiter der Gemeinde

Der Werkmeister Guido Vincenti wird die Gemeinde Ende März 2021 verlassen, um eine selbständige Tätigkeit zu beginnen.

 

Jugendarbeit

Im Jahr 2003 wurde der Verein Offene Jugendarbeit St. Moritz gegründet mit dem Ziel, professionelle Jugendarbeit für 12- bis 16-Jährige anzubieten. Finanziert wurde das Angebot hauptsächlich durch die Gemeinde St. Moritz. Verschiedene weitere Gemeinden, so auch die Gemeinde Silvaplana, schlossen mit dem Verein eine Leistungsvereinbarung ab und unterstützten den Verein mit Pauschalbeiträgen. Im Juli 2020 beschloss die Gemeinde St. Moritz im Einvernehmen mit dem Verein Offene Jugendarbeit St. Moritz, die Jugendarbeit neu zu organisieren und in die Gemeindeverwaltung zu integrieren. Die Angebote der Jugendarbeit sollen dabei weiterhin auch Jugendlichen aus der Region offenstehen

 

Der Gemeindevorstand genehmigt per 1. Januar 2021 die neue Leistungsvereinbarung mit der Gemeinde St. Moritz im Bereich der Jugendarbeit. Die Gemeinde St. Moritz übernimmt damit auch für Silvaplana folgende Aufgaben:

Anstellung und Besoldung von Jugendarbeiterinnen und Jugendarbeitern gemäss Personalrecht der Gemeinde St. Moritz Erstellung des Budgets und der Jahresrechnung Aufsicht über die Durchführung der Jugendarbeit Bereitstellung der notwendigen Räumlichkeiten

 

Veranstaltungen

Snowfestival

Seit 13 Jahren führen die regionalen Leistungszentren Alpin und Langlauf gemeinsam das Snowfestival durch. Der Anlass findet traditionell anfangs November im Rondo in Pontresina statt und bot in den letzten Jahren jeweils ca. 400 Leuten einen unterhaltsamen Abend. Im Vorfeld des Anlasses werden Lose im Wert von CHF 50.00 verkauft. Am Abend des Anlasses selbst gibt es eine Tombola bei der die Loskäufer tolle Sachpreise im Wert von über CHF 20'000.00 gewinnen können. Auch wurde in den letzten Jahren jeweils ein Abendessen und ein reichhaltiges Dessertbuffet angeboten. Alle Erträge aus dem Losverkauf und dem Abend gingen zu Gunsten der Nachwuchshoffnungen in den beiden Sportarten Langlauf und Alpin. Die Einnahmen sind für die beiden Organisationen von grosser Wichtigkeit, kostet die Organisation der Trainings doch sehr viel Geld.

Durch die gegebene momentane Situation hat das OK des Snowfestival den Entschluss gefasst, das diesjährige Fest nicht wie gewohnt im Rondo Pontresina abzuhalten. Weil die Lage zu unsicher ist, hat man sich dazu entschieden, ein virtuelles Fest via Livestream zu veranstalten.

Die Idee ist folgende: Es werden Sponsoren gesucht, welche verschiedene Challenges finanzieren und dadurch authentische Werbepräsenz erhalten. Bei diesen Challenges treten zwei Teams, eines bestehend aus Nachwuchsathlet/Innen der Langläufer, das andere bestehend aus Skifahrer/Innen, gegeneinander an. Die Challenges werden gefilmt und am Abend des 7. November 2020 via professionell produzierten Livestreams ausgestrahlt.

Für die Challenge in Silvaplana ist ein Stand Up Paddle Wettkampf angedacht. Vom Camping Silvaplana schwimmen die Athleten zum Riesen SUP und es müssen so viele Personen wie möglich versuchen, darauf Platz zu finden.

Silvaplana hat für diesen Anlass den Einsatz eines Motorbootes und einen finanziellen Beitrag an das Snowfestival bewilligt.

 

Sponsoring

Der junge, talentierte Sportler Curdin Räz aus Sils-Maria wird von Silvaplana finanziell unterstützt. Der aktive Langlaufsportler trainiert, um den Sprung an die Weltspitze zu schaffen. Nebenbei arbeitet er im Teilpensum im Forstamt Sils-Silvaplana.

 

Steueramt Silvaplana

Im Rahmen einer optimierten Zusammenarbeit haben die Gemeinden St. Moritz und Silvaplana entschieden, ab 1. Januar 2021 eine Steuerallianz zu gründen. Damit können qualifizierte Arbeitsplätze im Engadin erhalten werden. Auch die Dienstleistung dem Kunden gegenüber kann dadurch optimiert werden, weil auch bei Ferienabwesenheiten des Steueramtsleiters in Zukunft immer eine qualifizierte Ansprechperson zur Verfügung stehen wird.

 

Nutzung der Seen

Silvaplana hat sich Gedanken über den möglichen Einsatz von Elektromotoren bei Fischerbooten gemacht. Gleichzeitig wurde auch diskutiert, ob auf dem Lej Suot und Lej da Champfèr in Zukunft nicht motorisierte Sportboote (Kanus, Stand Up Paddles u.ä.) zugelassen werden sollten. Dazu hat Silvaplana auch die Meinung diverser Interessensgruppen eingeholt. Der Entscheid, ob in Zukunft Elektromotoren für Fischerboote zugelassen werden soll oder nicht wurde verschoben. In naher Zukunft soll eine Präsentation der neusten Möglichkeiten stattfinden. Die Geschäftsleitung und der Gemeindevorstand sind sich schützenswerten Seenlandschaft im Oberengadin sehr bewusst. Vor allem der Lej Suot und Lej da Champfèr soll als Erholungsgebiet und Bruststätte diverser Wasservögel erhalten bleiben. 

 

Energie

Die Gemeinden Sils, Silvaplana und St. Moritz haben unterschiedliche Ausgangslagen im Bereich Energie. So ist St. Moritz seit 2004 mit dem Label Energiestadt zertifiziert. Ziel ist es, im Jahr 2021 mit dem Energiestadt Gold Label zertifiziert zu werden. Dafür hat die Energiestadt St. Moritz zahlreiche Projekte und Aktivitäten umgesetzt, beispielsweise im Thema Elektromobilität oder mit der umfassenden Abdeckung von Energiethemen in der Verfassung. Mit St. Moritz Energie hat die Gemeinde ein eigenes Energieversorgungsunternehmen.

Auf Gemeindegebiet Silvaplana (Surlej) besteht seit 2006 eine Biogasanlage, welche aus der Kompostierung von Grüngut und Küchenabfällen Strom und Wärme produziert. St. Moritz Energie ist mit 25 % an der Bio Energina AG beteiligt. Die Gemeinde Silvaplana hat ein Energiegesetz, welches die Abgaben für Sondernutzung des öffentlichen Bodens durch den Verteilnetzbetreiber regelt. Repower ist Verteilnetzbetreiberin in Silvaplana und Sils/Segl. Im Jahr 2011 hat die Gemeinde Silvaplana eine Machbarkeitsstudie für die Nutzung von Seewasser in einem Wärmeverbund geprüft.

Die Gemeinde Sils/Segl hat im Jahr 2015 der Realisierung eines Wärmeverbundes "Schulhaus Champsegl - Hotel Silserhof" zugestimmt.

Folgende Gründe sprechen für eine Zusammenarbeit der Gemeinden Sils, Silvaplana und St. Moritz in diesem Bereich:

Die Ziele und die Visionen werden koordiniert (Projekt 1, Bilanz und Richtlinien mit Zielen) Die Synergien, um Konzepte zu erarbeiten (Vernehmlassung) werden beigezogen Mit dem Projekt wird nicht nur ein Konzept erarbeitet, dieses wird auch gleich umgesetzt Als Energieregion hat man die Möglichkeit, Fördergelder zu erhalten.

 

Um eben diese Ressourcen zu bündeln haben sich die Gemeinden Sils, Silvaplana und St. Moritz zur Energieregion Oberes Oberengadin, unter dem Arbeitstitel «Lakeside» zusammen getan.

 

Beiträge

Schweizerischer Nationalpark SNP

Der Bund leistet einen jährlichen Beitrag an die Kosten von Verwaltung, Aufsicht und Unterhalt des SNP. Die heutigen Leistungen sind jedoch viel umfangreicher, als es der gesetzliche Auftrag verlangt. Nur so kann die Attraktivität des SNP für die Bevölkerung und deren Gäste gewährleistet werden. Die Wertschöpfung, die der SNP im Kanton und insbesondere in der Region generiert, wurde 2013 von der Universität Zürich auf ca. CHF 20 Mio. beziffert. Jährlich besuchen rund 120'0OO Personen dieses Schutzgebiet. Die Ausstellungen im ganzjährig geöffneten Besucherzentrum in Zernez wurden in den vergangenen Jahren von insgesamt 3OO'OOO Gästen besucht. Die Medienpräsenz verschafft der Region und dem Kanton eine grosse Aufmerksamkeit im In- und Ausland, welche sich auch in dieser aussergewöhnlichen Sommersaison 2020 deutlich manifestiert. Damit leistet der SNP auch einen wesentlichen Beitrag im Marketing der touristischen Destinationen. Der Schweizerische Nationalpark gehört zweifelsohne zu den systemrelevanten Institutionen der regionalen und kantonalen Wirtschaft.

Silvaplana hat einen jährlichen Kostenbeitrag gemäss Verteilschlüssel für die Dauer von 5 Jahre ab 1. Januar 2021 bis 31. Dezember 2024 bewilligt.

 

 

Silvaplana, im Oktober 2020     

Der Gemeindevorstand und die Geschäftsleitung Silvaplana

 

 


Gemeinden