Celerina/Schlarigna

Infos

Gemeindebericht - Celerina/Schlarigna

Zeitraum: September und Oktober 2021

An seinen Sitzungen in den Monaten September und Oktober 2021 behandelte der Gemeindevorstand folgende Traktanden:

Polizei; Strassensperre

Die Wintersperre der alten Kantonsstrasse zwischen St.Moritz und Celerina wird im kommenden Winter vom Freitag, 17. Dezember 2021 bis zum Montag, 07. März 2022 in Kraft sein.

Planung; Projektstudie Pradè

Gemeinsam mit den Partnern Rhätische Bahn AG, Engadin St.Moritz Mountains AG sowie Cresta Palace AG hat die Gemeinde Celerina/Schlarigna den Auftrag für eine Projektstudie für das Gebiet Bahnhofplatz bis Parkplatz Pradè (Talstation Bergbahn) erteilt. Vier verschiedene Teams haben dabei Vorschläge für die zukünftige Gestaltung und Nutzung dieses Gebietes eingereicht. Diese Arbeiten wurden anschliessend von einer Expertengruppe gemeinsam mit Vertretern der genannten Parteien beurteilt und bewertet. Der Gemeindevorstand hat den Schlussbericht anlässlich seiner Sitzung genehmigt. Im ersten Quartal 2022 soll diese Projektstudie der Bevölkerung anlässlich einer Orientierungsversammlung vorgestellt werden.

Öffentlicher Verkehr; Celerina Bus

Die Dienstleistung für den Winterortsbus, welcher vor allem die skifahrenden Gäste zur Talstation der Bergbahnen bringt, wurde für die nächsten Jahre ausgeschrieben. Aufgrund der eingereichten Offerten wurde dieser Auftrag an die Firma Ming Transporte, Sils/Segl Maria vergeben.

Tourismus; Digital Customer Journey

Die Digitalisierung bringt verschiedene unternehmerische Chancen mit sich. Die Region Maloja will sich im umfassenden Sinn zu einer „smart destination“ entwickeln. Das Ziel ist, dass die digitale Kompetenz erhöht wird, Daten besser genutzt werden und neue Kombinationen von digitalen und analogen Produkten entstehen, die zu einem durchgängigen Mehrwert für den Gast und zu einer Erhöhung der regionalen Wertschöpfung führen. Für die Umsetzungsphase dieses Projektes wurde den Gemeinden der Region Maloja ein Antrag zur Finanzierung im Umfang von Total CHF 3 Mio. gestellt. Gemäss Tourismusverteilschlüssel bedeutet dies für die Gemeinde Celerina/Schlarigna einen Betrag von CHF 347'100.—. Eine Mitbeteiligung des Kantons wurde in Aussicht gestellt. Der Gemeindevorstand Celerina/Schlarigna befürwortet dieses Projekt im Grundsatz. Ein entsprechender Kreditantrag an die Gemeindeversammlung wurde unter folgenden Bedingungen genehmigt. Der finanzielle Beitrag des Kantons muss definitiv vereinbart werden und alle Gemeinden der Region Maloja beteiligen sich gemäss Verteilschlüssel an diesem Projekt.

Tourismus; Ski World Cup St.Moritz

Der Gemeindevorstand Celerina/Schlarigna hat entschieden die alpinen Ski World Cup Rennen St.Moritz, welche im Dezember im Skigebiet Corviglia durchgeführt werden, mit einem Betrag von CHF 46'280.— zu unterstützen.

Tourismus; Eislauf Lej da Staz

Im letzten Winter wurde, gemeinsam mit den Partnergemeinden St.Moritz und Pontresina, ein neues Eislaufangebot auf dem Lej da Staz hergerichtet. Dieses wurde von den Einheimischen und Gästen sehr geschätzt und soll demzufolge auch im kommenden Winter wieder präpariert werden. In Zusammenarbeit mit dem Betreiber des Hotels Restorants Lej da Staz wird auch eine Schlittschuhvermietung angestrebt.

Kultur; Fundaziun Planta, Samedan

Die Fundaziun Planta setzt sich für die Vermittlung der romanischen Sprache und Kultur, vor allem mit einheimischen Kulturschaffenden ein. Dabei wird auch die Teilhabe von jungen Menschen sowie die Zusammenarbeit mit Schulen angestrebt. Der Gemeindevorstand Celerina/Schlarigna hat eine Leistungsvereinbarung mit einer jährlichen Zahlung von CHF 6'790.— für die Jahre 2022 – 2025 gutgeheissen.

Center da Sport; Ersatz Eismaschine

Die Eismaschine des Center da Sport soll nach dem Einsatz von rund 19 Jahren ersetzt werden. Dafür ist vorgesehen den gleichen Fahrzeugtyp, wiederum mit einem Elektromotor, zu kaufen. Der Gemeindeversammlung soll dafür ein Kreditantrag in der Höhe von CHF 190'000.- unterbreitet werden.

Zweitwohnungsbesitzer; Gutschrift Skiabonnemente

Seit dem Jahr 2018 vergüten die Gemeinden des Oberengadins den Zweitwohnungsbesitzer eine Gutschrift von 10% auf das Jahresabonnement der Oberengadiner Bergbahnen. Dieses Abkommen wird, gemäss der bisherigen Praxis, zugunsten der Zweitheimischen um 3 Jahre bis 2024 verlängert.

Personal

Für den Forstbetrieb wurde eine Lehrstelle ab August 2022 ausgeschrieben. Moreno Castelberg aus St.Moritz wurde als neuer Lernender als Forstwart EFZ gewählt.

Mitte 2022 wird Herr Enrico Dorta als Buchhalter der Gemeinde Celerina/Schlarigna altersbedingt seine Tätigkeit beenden. Er hat in über 30 Jahren wertvolle Dienste für die Gemeinde geleistet. Der Gemeindevorstand hat Herrn Giovanni de Cia aus Celerina als seinen Nachfolger gewählt. 

Celerina, 19. November 2021


Gemeinden