Celerina/Schlarigna

Infos

Gemeindebericht - Celerina/Schlarigna

Zeitraum: Februar - März 2022

An seinen Sitzungen in den Monaten Februar und März 2022 behandelte der Gemeindevorstand folgende Traktanden:

Gemeindevorstand – Konstituierung

Nachdem anlässlich der Gemeindeversammlung vom 21. Februar 2022 der Gemeindevorstand komplettiert werden konnte, wurden die Departemente wie folgt aufgeteilt:

Allgemeine Verwaltung, Finanzen und Steuern: Christian Brantschen

Kultur und Freizeit: Monika Günthard

Bauwesen, Planung und Raumordnung: Lino Andreazzi

Bildung und soziale Wohlfahrt: Andrea Fanconi

Umwelt und öffentliche Abgaben: Fadri Denoth

Öffentliche Sicherheit und Volkswirtschaft: Seraina Poltera

Liegenschaften und Gemeindebauten: Brigitte Büeler

Bauwesen

Im November 2019 wurde ein Baugesuch für den Umbau der bestehenden Mobilfunkanlage bei der Alp Laret eingereicht. Dieses wurde ausgeschrieben worauf mehrere Einsprachen eingegangen sind. Aufgrund der Tatsache, dass sich der Standort ausserhalb der Bauzone befindet, wurde das Gesuch sowie auch die Einsprachen vom kantonalen Amt für Raumentwicklung bearbeitet. Mit Beschluss des Amtes vom 26. Januar 2022 wurde die BAB-Bewilligung gutgeheissen und die Einsprachen abgelehnt.

Der Gemeindevorstand Celerina hat im November 2020 eine Planungszone für Mobilfunkanlagen erlassen. In der Zwischenzeit hat die Planungskommission, im Rahmen der Revision des Baugesetzes, einen Vorschlag für die Formulierung dieses Gesetzesartikels erarbeitet. Diese Gesetzesrevision ist aktuell beim Kanton in der Vorprüfung. Die Gemeinde kann darin Vorschriften über die Gestaltung aufstellen sowie in gewissen Zonen (z.Bsp. Schutzzonen) Mobilfunkanlagen verbieten. Der Standort auf der Alp Staz widerspricht dieser Regelung nicht. Aufgrund dieser Ausgangslage hat der Gemeindevorstand die Bewilligung für den Umbau dieser Anlage erteilt.

Weiter hat der Gemeindevorstand folgende kleinere Baugesuche gutgeheissen:

- Erstellung eines neuen Velounterstandes bei der Chesa Sass Nair

- Einbau eines Dachflächenfensters bei der Chesa Curtin San Gian

- Erstellung einer Dachgaube bei der Chesa Cilgia

Alp Staz

Auf der Alp Staz werden im Laufe des Sommers 2022 die Quellen und Brunnen saniert. Das Bauamt der Gemeinde hat die notwendigen Arbeiten ausgeschrieben. Aus den eingegangenen Offerten hat der Gemeindevorstand die notwendige Arbeitsvergabe vorgenommen.

Alpstrasse Marguns

Anlässlich der Gemeindeversammlung vom 26. April 2021 wurde ein Kredit für die Erneuerung von drei Brücken im Gebiet Palintschnieu gutgeheissen. Die anstehenden Arbeiten wurden von einem Ingenieurbüro ausgeschrieben. Die Auftragserteilung für die Baumeisterarbeiten sowie die Bestellung der Holzlieferung wurden vom Gemeindevorstand genehmigt. Mit den Bauarbeiten wird Anfang April begonnen, damit die Strasse ab Mitte Mai wieder befahrbar sein wird. Während der Bauzeit wird eine Fussgängerumleitung signalisiert.

Hof Bain Pradatsch

Die Sanierung des landwirtschaftlichen Betriebes Bain Pradatsch schreitet planmässig voran. Für die verschiedenen Arbeitsgattungen konnten, nach der Ausschreibung durch das Architekturbüro, die Aufträge erteilt werden. Der Umbau beginnt Anfang April 2022 und wird im Spätherbst beendet sein.

Richtlinie über die Vermietung der gemeindeeigenen Wohnbauten

Die Kommission der gemeindeeigenen Wohnbauten hat die Richtlinie über deren Vermietung überarbeitet. Darin geregelt sind die Rahmenbedingungen der Vermietung sowie der Nutzung durch die Mieter. Die Richtlinie wird auf der Homepage der Gemeinde Celerina www.gemeinde-celerina.ch aufgeschaltet.

Mountainbike Skills-Center Provuler

Auf die Sommersaison 2022 wird im Gebiet Provuler ein Skills-Center eingerichtet. Dieses beinhaltet diverse Holzelemente sowie einen Pumptrack um die Fertigkeiten auf dem Mountainbike zu trainieren.


Gemeinden