La Punt Chamues-ch

Infos

Gemeindebericht - La Punt Chamues-ch

Zeitraum: Juli 2021

AUS DEN VERHANDLUNGEN DES GEMEINDEVORSTANDES LA PUNT CHAMUES-CH

1) Jahresrechnung 2020
Der Abschluss mittels des neuen Rechnungslegungsmodells HRM2 schliesst erneut gut ab. Das Ergebnis ist weiterhin positiv, der Cashflow beträgt CHF 1‘528‘288 wobei rund 6 Millionen CHF zusätzlich über die Bilanz gebuchte Investitionen zu berücksichtigen sind.
Auch sind erfreuliche Mehreinnahmen in der Höhe von rund 1 Million CHF bei allen Steuerarten zu verzeichnen, was zu einem Ertragsüberschuss von CHF 2‘079‘886 führt. Gemäss Rechnungsmodell können Abschreibungen über CHF 654‘546 vorgenommen werden.
Das Nettovermögen pro Einwohner beträgt CHF 65‘979, wobei infolge der Neubewertungsreserve des Finanzvermögens gemäss HRM2 das Eigenkapital auf 50.2 Millionen CHF gestiegen ist. Gemäss Investitionsrechnung konnten netto CHF 1‘466‘839 ohne Neuverschuldung ausgegeben werden. Die optimalen Finanzkennzahlen präsentieren sich wie folgt:
Selbstfinanzierungsgrad = 100 % (60-100% = volkswirtsch. vertretbar)
Selbstfinanzierungsanteil = 23 % (über 20% = gut)
Zinsbelastungsanteil = 0 % (0-2% = kleine Verschuldung)
Kapitaldienstanteil = 0 % (0-5% = kleine Verschuldung)
Die Erfolgsrechnung und die Bilanz werden genehmigt und zu Handen der nächsten Gemeindeversammlung verabschiedet. 

2) Arbeitsvergaben Berggasthaus Albula Hospiz
Im Zusammenhang mit der Erneuerung/Sanierung des Berggasthauses Albula Hospiz werden folgende Arbeitsvergaben vorgenommen:
· Turbine / Stromerzeugung = QLwatt SA, Liun Quadri, 7525 S-chanf = CHF 57'597.95
· Wasserfassung / Brunnenstube = NeoVac AG, 9463 Oberriet SG = CHF 17'048.90
· Ofenbau = Tschenett Ofen Platten GmbH, 7537 Müstair = CHF 22’802.25

3)  Weihnachtsbeleuchtung
Die bestehende Weihnachtsbeleuchtung ist in die Jahre gekommen und soll durch eine neue ersetzt werden.
Von den diversen Anbietern hat das Angebot der Firma Frutiger aus Langenthal überzeugt.
Dieses hat zum Ziel, vor allem die Innbrücke La Punt besser zu Geltung kommen zu lassen, welche Namensgeberin des Dorfes und auch Bestandteil des Gemeindewappens ist. Zusätzlich zur Innbrücke sollen die Kandelaber in den alten Dorfteilen Chamues-ch und La Punt mit Wappensujets verschönert werden.
Die Kosten setzen sich wie folgt zusammen:
· Angebot der Firma Frutiger für die Installationen an der Innbrücke und an den Kandelabern: CHF 76'352.55
· Weitere Steckdosen an Kandelabern sowie allfällige Stromanschlüsse bei der Brücke, pauschal: CHF 2'500.00
· Allfällige Anpassungen an der Geländerkonstruktion und diverses: CHF 1'147.45 
Gesamtkosten CHF 80'000.00
Der Vorstand beschliesst, den erforderlichen Kredit von CHF 80'000.-- der nächsten Gemeindeversammlung zur Annahme zu unterbreiten.

4) Bob- und Skeleton-Weltmeisterschaften 2023
Am Jahreskongress 2019 des internationalen Bob- und Skeletonverbandes (IBSF) in Prag präsentierte die Schweizer Delegation den Olympia Bob Run St. Moritz – Celerina als möglichen Austragungsort für die IBSF Bob- und Skeleton-Weltmeisterschaften 2023. Das Team des Olympia Bob Runs überzeugte die Stimmberechtigten des IBSF mit ihrer Präsentation und somit erhielt die Schweiz bzw. der Olympia Bob Run St. Moritz – Celerina einstimmig den Zuschlag für die Austragung der Bob- und Skeleton-Weltmeisterschaften im Jahr 2023.
Mit der Austragung der Bob- und Skeleton-Weltmeisterschaften 2023 werden Ziele im Bereich der Sportförderung, der Wirtschafts- und Tourismusförderung sowie der Förderung der Kultur und Nachhaltigkeit verfolgt.
Das OK ist überzeugt, dass die Austragung dieser Weltmeisterschaften einen gesellschaftlichen und volkswirtschaftlichen Nutzen für die Gemeinden der Region Maloja bringen wird. Das OK hat die Gemeinde St. Moritz und die Gemeinde Celerina um eine grössere 
Unterstützung angefragt. Die übrigen Gemeinden der Region Maloja sollen CHF 100'000.-- übernehmen, was gemäss Verteilungsschlüssel für die Gemeinde La Punt Chamues-ch für das Budget 2023 CHF 7'300.-- ergibt.
Der gewünschte Beitrag wird genehmigt.

5) Festsetzung der nächsten Gemeindeversammlung und deren Traktanden
Das Datum für die nächste Gemeindeversammlung wird auf Montag, den 16. August 2021, um 20.15 Uhr festgesetzt.
Anlässlich dieser Versammlung werden die Jahresrechnung 2020, der Hochwasserschutz Ova d’Alvra, die Weihnachtsbeleuchtung, das Kommunale Energiegesetz und die Auflösung des Aktionärbindungsvertrags Promulins AG behandelt.

6) Diverse Beiträge
Folgende Vereine und Anlässe werden finanziell unterstützt:
- Muos-cheders La Punt Chamues-ch
- Pro Juventute, Beratungsplattform für Jugendliche
- Jubiläum 90 Jahre Jacques Guidon
- Drehorgelwochenende in Bever

19. Juli 2021, der Aktuar/un


Gemeinden