La Punt Chamues-ch

Infos

Gemeindebericht - La Punt Chamues-ch

Zeitraum: Mai 2022

AUS DEN VERHANDLUNGEN DES GEMEINDEVORSTANDES LA PUNT CHAMUES-CH

1) Aufteilung SIE/EP Punt da Scrigns

Das Amt für Wald und Naturgefahren hat im Auftrag des Forstamtes S-chanf – Zuoz diverse Projekte im Val Varusch ausarbeiten lassen. Diese betreffen auch unsere Wälder auf Gebiet der Gemeinde S-chanf. Die Gemeinde La Punt Chamues-ch ist im Besitz von vier Wald-parzellen auf Gemeindegebiet S-chanf. Eine in der Val Susauna, eine in der Val Chaschauna und zwei im Schweizerischen Nationalpark.
Vorgesehen sind folgende Arbeiten: 
- Brücke Scrigns sanieren
- Blockwurf Scrigns sanieren
- Weg God Drosa sanieren
- Wasserentnahmestelle / Löschwasserbecken
Den grossen Teil der Kosten übernimmt der Kanton. Die Restkosten sollen gemäss Vorschlag auf die verschiedenen Waldbesitzer aufgeteilt werden. Dies aufgrund der Flächengrösse der jeweiligen Gemeinde im betroffenen Gebiet. Die Ausführung ist fürs 2023 geplant. Der Vorstand beschliesst, die Restkosten von CHF 23'346.86 zu übernehmen.

2) Zaun Pantuns Val Chamuera

Ein Einwohner hat der Gemeinde ein Schreiben zukommen lassen, in dem er die Gemeinde auffordert, im Gebiet Pantuns einen Zaun zu erstellen. Dies vor allem aus Sicherheitsgründen bei der Alpladung der Alpen in der Val Chamuera. Der Wald- und Alpweg ins Val Chamuera wurde während den letzten Jahren saniert. So wurde auch der Fels bei Pantuns abgetragen und der Weg dort um mindestens einen Meter verbreitert. Der alte Zaun wurde entfernt. Aus Sicht der Alpen Laviruns, Serlas, Prüna und Prünella, sowie Burdun ist der Zaun bei Pantuns wichtig. Die Familie Vital wie auch die Gemeinde Zuoz haben sich bereit erklärt, je einen Drittel der Kosten zu übernehmen. Mit dem Zaun wird zudem die Sicherheit der Velofahrer und Wanderer erhöht, so dass der Vorstand entscheidet, den Zaun erstellen zu lassen und den Kostenanteil von CHF 9'500.00 zu übernehmen.

3) Energiebeitrag Chesa Pschaidas in Curtins

Nachdem das kommunale Energiegesetz am 16. August 2021 von der Gemeindeversammlung angenommen wurde, stellen Gian Marco und Talina Hotz die Anfrage für einen Förderbeitrag aus dem Energiefond. Bei der Chesa Pschaidas in Curtins wurde eine Wärmepumpe mit einer Nennleistung von 11 kWth installiert. Das Projekt-Gesuch wurde vom Amt für Energie und Verkehr Graubünden genehmigt. Das Amt hat dabei einen Förderbeitrag von CHF 6'250.— geleistet. Gestützt auf das kommunale Energiegesetz beschliesst der Vorstand, den gleichen Gemeindebetrag von CHF 6'250.— zu leisten.

4) Energiebeitrag Chesa Selva in Curtins

Nachdem das kommunale Energiegesetz am 16. August 2021 von der Gemeindeversammlung angenommen wurde, stellt Herr Francesco Baldini die Anfrage für einen Förderbeitrag aus dem Energiefond. Bei der Chesa Selva in Curtins wurde eine Wärmepumpe mit einer Nennleistung von 13 kWth installiert. Ebenfalls wurde bei der Fassade eine Wärmedämmerung angebracht und auf dem Dach eine Photovoltaikanlage. Das Projekt-Gesuch wurde vom Amt für Energie und Verkehr Graubünden genehmigt. Das Amt hat dabei einen Förderbeitrag von CHF 94’945.— geleistet. Gestützt auf das kommunale Energiegesetz beschliesst der Vorstand, den maximalen Gemeindebetrag von CHF 30’000.— zu leisten.

5) Schulgesetz, Pflichtenheft und Funktionsdiagramm

Anlässlich der Schulratssitzung vom 7. April 2022 hat der Schulrat die von der Kommission ausgearbeiteten Unterlagen mit kleinen Anpassungen genehmigt. Dem Gemeindevorstand wurden daher folgende Dokumente zur Annahme unterbreitet:
- Schulgesetz
- Pflichtenheft Schulleitung
- Funktionsdiagramm
Die strategischen und operativen Unterlagen wurden ohne Änderungen im Grundsatz genehmigt. Das Schulgesetz und die weiteren Unterlagen wurden dem Kanton zur Überprüfung unterbreitet. Die vom Departement vorgeschlagenen Änderungen zum Schulgesetz werden übernommen und in dieser Form der nächsten Gemeindeversammlung zur Annahme unterbreitet.

6) Festsetzung der nächsten Gemeindeversammlung und deren Traktanden

Das Datum für die nächste Gemeindeversammlung wird auf Montag, 4. Juli 2022 um 20.15 Uhr fixiert. Dabei werden die Vorstellung der Beratungsstelle Alter und Gesundheit Oberengadin, die Tour de Suisse in La Punt Chamues-ch vom 15./16. Juni 2023, die Totalrevision des Schulgesetzes und die Revitalisierungen Inn und Chamuerabach, Teilprojekt TP4, Massnahmen Landwirtschaft behandelt.

 10. Juni 2022, der Aktuar/un

 

 

 

 


Gemeinden