Pontresina

Infos

Gemeindebericht - Pontresina

Zeitraum: 14. Juni 2021

Bericht der Gemeindevorstandssitzung vom 8. Juni 2021

Vorstellung Variantenevaluation Schneeentsorgung Gemeinde Pontresina
Die über Jahrzehnte gehandhabte Ablage von geräumtem Schnee in der Berninabach-Schlucht ist nach Beurteilung von ANU und AJF «sehr kritisch» und die Gemeinde ist aufgefordert, bis Ende Winter 2020/2021 darzulegen, wie der Räumschnee künftig gemäss den Vorgaben eines einschlägigen Merkblatts entsorgt werden soll.
Der Gemeindevorstand beauftragte Mitte Februar die Eco Alpin SA Celerina mit der Aufgabe. Nun präsentierten Valentin Müller und Corsin Taisch die gewonnenen Erkenntnisse. Das Fazit:
- Zur Deponie nötig ist eine befestigte Fläche von 100 x 300 m
- Die Deponie bedürfte bei Betrieb mehr oder weniger ständigen Unterhalts
- Die einzige Fläche dieser Grösse liegt in der Gegend von «Kühböden» ausserhalb des Dorfgebiets im BLN-Gebiet
- Die Via da Bernina müsste mit einer Einspurstrecke ergänzt werden
- Der gesondert zu behandelnde verschmutzte Schnee rührt zum wesentlichen Teil vom Streusalzeinsatz. Auf den Pontresiner Gemeindestrassen wird Salz nur punktuell und bei Vereisungen eingesetzt.
Vor weiteren Schritten soll das Thema «Schneedeponierung» im Rahmen der regionalen Gemeindepräsidentenkonferenz aufs Tapet gebracht werden.

Nachtrag zum Pachtvertrag zwischen der Gemeinde Pontresina und der SSST betr. Jugendherberge Pontresina
Der 2012 für 10 Jahre mit der Schweizerischen Stiftung für Sozialtourismus (SSST) geschlossene Pachtvertrag für die Jugendherberge Pontresina läuft im Sommer 2022 aus. Gemeinsam wurde nun ein Nachtrag ausgehandelt, den der Gemeindevorstand billigte. Die Hauptpunkte:
- Verlängerung bis zum 30. April 2027
- Pachtzins CHF 20'000.- p.a. und Einzahlung von CHF 60'000.- p.a. auf einem Sperrkonto als Baufonds zur Finanzierung des Neubauprojektes. Sollte kein Projekt realisiert werden, fällt dieses Geld der Gemeinde zu.
- Sämtliche übrigen Bestimmungen zum Pachtvertrag von 2012 sind weiterhin gültig.
Hintergrund der Vertragsverlängerung ist die Absicht, den Neubau im Baurecht zu realisieren, dh. die Jugendherberge wird vom SSST finanziert. Die zunächst gehegte Idee von einer Realisierung durch die Gemeinde und einer Vermietung an die SSST wurde verworfen. Die um 5 Jahre verlängerte Pacht soll der SSST ua. die Möglichkeit zur Finanzierungsklärung verschaffen.

Nachtrag zum Aktionärsbindungsvertrag zwischen der Oberliegergemeinden und den Unterliegergemeinden betrefend die Promulins AG
Im Rahmen eines Aktionärsbindungsvertrages hatten die drei am Pflegeheim du Lac in St. Moritz beteiligten Gemeinden Sils, Silvaplana und St. Moritz («Oberliegergemeinden») mit den acht am Pflegeheim Promulins in Samedan engagierten Gemeinden Celerina, Pontresina, Samedan, Bever, La Punt Chamues-ch, Madulain, Zuoz und S-chanf («Unterliegergemeinden») 2017 vereinbart, wie die Aufteilungen der Aktien der Promulins AG und von Guthaben und Reserven von sich zu gehen habe. Die Pontresiner Gemeindeversammlung hatte dem Vertrag am 6. Juni 2017 zugestimmt.
Nun liegt der Entwurf vor für einen Nachtrag, mit dem der Aktionärsbindungsvertrag aufgehoben werden soll. Der Gemeindevorstand signalisierte dem Verwaltungsrat der Promulins AG sein Einverständnis, wies aber darauf hin, dass auch dieser Nachtrag zur abschliessenden Billigung einer Gemeindeversammlung vorgelegt werden müsse.

Auftragsvergabe Baumeisterarbeiten Ersatz Fusswegbrücke La Senda
Der als «Geissenweg» bezeichnete Fussweg zwischen Via da la Staziun und La Senda musste im November 2019 aufgrund von Felsrutschen aus Sicherheitsgründen gesperrt und die Fussgängerbrücke entfernt werden. Nachdem im Herbst 2020 die Felssicherung Via da Mulin erfolgreich abgeschlossen werden konnte, soll nun die Fussgängerbrücke La Senda wieder eingebaut werden.
Der Gemeindevorstand vergab den Auftrag für die Baumeisterarbeiten zum Preis von CHF 55'078.50 inkl- MWSt. an die O. Christoffel AG St. Moritz. Die Arbeiten sollen umgehend ausgeführt werden.
Finanzierungsantrag IBSF Bob- und Skeleton-Weltmeisterschaften 2023 in St. Moritz-Celerina
Am Jahreskongress 2019 des internationalen Bob- und Skeletonverbandes (IBSF) erhielt die Schweiz bzw. der Olympia Bob Run St. Moritz-Celerina den Zuschlag für die Austragung der Bob- und Skeleton-Weltmeisterschaften 2023. Die Kosten des Events sind mit CHF 1,35 Mio. veranschlagt. Neben Bund und Kanton sollen auch die Oberengadiner Gemeinden den Anlass mitfinanzieren. Ausser den beiden Standortgemeinden St. Moritz (CHF 200'000.-) und Celerina (CHF 100'000.-) sind auch den übrigen 10 Regionalgemeinden Beiträge zugedacht von gesamthaft CHF 100'000.-. Auf Pontresina entfallen CHF 19'200.-.
Der Gemeindevorstand stimmt dem Antrag zu und sieht den Beitrag für das Budget 2022 vor.

Unterstützungsgesuch FC Celerina Fussballcamp 2021
Der Gemeindevorstand unterstützt das von einem neuen OK konzipierte Sommerferien-Fussballcamp des FC Celerina wie mehrere andere Gemeinden mit CHF 500.-.
Aus Pontresina sind dem Vernehmen nach 13 Kinder und Jugendliche angemeldet. Das Camp mit 120 jugendlichen Fussballerinnen und Fussballern findet dieses Jahr vom 9. bis 13. August statt.

Roundnet Club Pontresina erhält den Status als Ortsverein
Auf Antrag des Roundnet Clubs «Ils Capricorns» Pontresina billigt der Gemeindevorstand dem neu gegründeten Verein den Status eines Ortsvereins zu. Damit erhält er einen jährlichen Beitrag von CHF 300.- sowie das Recht, das Gemeinde- und Kongresszentrum einmal im Jahr für einen Tag mietfrei zu nutzen.
Voraussetzung für den Status sind der Vereinssitz in der Gemeinde, grundsätzlich jedermann offenstehende Aktivitäten sowie die Bereitschaft zur Mitwirkung bei Dorfanlässen.
«Roundnet» ist ein Beachvolleyball-ähnliches Spiel für Zweierteams. Es geht darum, den Ball mit maximal drei Berührungen auf ein über dem Boden gespanntes, Trampolin-ähnliches Rundnetz («Roundnet») zu schlagen, so dass das gegnerische Team diesen nicht mehr erreichen und zurück aufs Netz retournieren kann. Der Ball darf dabei in jede Richtung und mit jedem Körperteil gespielt werden,

Temporäre Stellplätze 2021 für Wohnmobile und Wohnwagen bei der Diavolezza-Talstation
Die Diavolezza Lagalb AG, Pontresina Tourismus und Camping Morteratsch haben ein Konzept erarbeitet, mit dem zwischen dem 1. Juli und dem 31. August bei der Diavolezza-Talstation bis zu 60 Wohnmobil-Stellplätze verfügbar gemacht werden können, falls der Campingplatz Morteratsch ausgebucht ist. Das Nutzungslimit liegt bei 3 Nächten, Administration und Inkasso werden vom Camping Morteratsch geführt und die Diavolezza Lagalb AG stellt in limitiertem Mass Strom, Wasser und Toiletten zur Verfügung.
Der Gemeindevorstand stimmt dem Konzept zu, betont aber dessen Funktion als Ventil. Das zu büssende Wildcampieren bei ausgebuchten Campingplätzen soll damit bestmöglich verhindert werden, ein Betrieb als ständiger zusätzlicher Stellplatz steht aber ausser Frage. Das Angebot soll darum auch nicht aktiv beworben werden.

Baugesuche
Der Gemeindevorstand erteilt auf Antrag der Baukommission und zT. mit Auflagen folgende Baubewilligungen:
- Klettersteig La Resgia: Nachdem die beabsichtigen Bauarbeiten für einen Neuzugang zum Klettersteig La Resgia und auch sein Betrieb – anders als zunächst angenommen – gemäss Expertenbeurteilung nicht von Felsabbrüchen bedroht sind, korrigiert der Gemeindevorstand die am 26. Mai 2021 erteilte Baubewilligung und erlaubt den sofortigen Baubeginn. Dazu hatte auch die Wildhut grünes Licht gegeben, nachdem es in deren Ermessen steht, ob der Steig erst ab 1. Juli oder bereits ab 1. Juni begangen werden darf.
- Teilabbruch und Neubau Pension Hauser, ua. mit der Auflage zum Erhalt der im Unter- und im Erdgeschoss entdeckten Bauteile aus dem 16. Jahrhundert.
- Bestandesfeststellung Bruttogeschoss- bzw. Hauptnutzfläche (BGF, HNF) Chesa Sulagliva, Via Chinun 12 als Ausgangslage für mögliche Um- und Ausbauten.
- Neubau Einstellremise Parz. 636 Via da Bernina: Sowohl die Zufahrt als auch das Bauprojekt wurde grundsätzlich bewilligt, das Bauprojekt ist aber noch den Bestimmungen bezüglich Gewässerraum anzupassen.
Urs Dubs (ud), Gemeindeschreiber


Gemeinden