Pontresina

Infos

Gemeindebericht - Pontresina

Zeitraum: 8. März 2022

Bericht der Gemeindevorstandssitzung vom 8. März 2022

Kantonaler Finanzausgleich: Ressourcenausgleich
Im Wissen darum, dass die Oberengadiner Gemeinden die Hauptlast des Ressourcenausgleichs im Bündner Finanzausgleich tragen, spricht sich der Gemeindevorstand trotzdem für Zurückhaltung bei einzelnen Korrekturbegehren aus.
Zur Debatte an der Präsidentenkonferenz der Region Maloja steht ein Anliegen der Gemeinde Celerina die saisonalen Schwankungen, welche in der Region Maloja stark spürbar sind, bei der Berechnung besser zu berücksichtigen.
Nach St. Moritz (CHF 6,4 Mio.) ist Celerina mit CHF 2 Mio. der zweitgrösste Zahler im Ressourcenausgleich. Pontresina wird für 2022 mit CHF 0,86 Mio. belastet. Basis für die Berechnung ist ein komplexes kantonales Formelsystem, das seit 2015 gilt.

Status «Ortsverein» für «Engadiner Operngesellschaft» («Opera Engiadina»)
Auf Antrag können Vereine mit Domizil in Pontresina und Tätigkeit in Gemeinde und Region den Status «Ortsverein» erhalten. Sie bekommen damit einen jährlichen Gemeindebeitrag von CHF 300.- und die Möglichkeit, einmal pro Jahr das Kongresszentrum Rondo für einen Vereinsanlass für 24 Stunden kostenlos zu nutzen. Ebenso steht fallweise und auf Gesuch die Gemeindeunterstützung bei Veranstaltungen in Aussicht.
Der Gemeindevorstand billigt der Anfang 2020 gegründeten Engadiner Operngesellschaft («Opera Engiadina») den Ortsvereins-Status zu. Der Verein führt den «Cor Opera Engiadina» und plant für 2022 zehn Veranstaltungen, ua. am 16. September ein Konzert mit berühmten Chorliedern in Pontresina.
Geführt wird der Verein von Claudio Danuser als Vizepräsident/Intendant und den Chor-Co-Präsidentinnen Nicole Kündig und Miriam Parolini.

Beitrag Bergführerverein Pontresina-St. Moritz Routenunterhalt 2021
Seit Januar 2012 besteht unter den Gemeinden der Region Maloja eine Vereinbarung, dass der Bergführerverein Pontresina-St. Moritz für die Arbeiten seiner Mitglieder an Routensanierungen im alpinen und hochalpinen Bereich pro Jahr mit bis zu CHF 12‘000.- unterstützt wird. Die Projektkoordination mit dem Bergführerverein und die Zahlungsabwicklungen obliegen der Gemeinde Pontresina.
Der Gemeindevorstand billigt die Abrechnung für die Arbeiten vom Sommer 2021 für CHF 9'460.-. Zu ihnen zählten:
Unterhalt Übergang Porta d’Es-cha
Ersatz Abseilstelle und Zwischenhaken am Verbindungsgrat zwischen Piz Cambrena und Piz d’Arlas
Säuberung Losegestein am Nordgrat zum Gipfelplateau des Piz Cambrena
Anpassungen am neuen Ausstieg zum Übergang ins Gelände am «Boval-Step» zwischen Boval-Hütte und Fuorcla da Boval
Ersatz von Standplätzen und Zwischensicherungen in diversen Klettergärten der Region

Entlassung aus der Erstwohnungspflicht
Nachdem die mit einer kommunalen Erstwohnungsplicht belegte Wohnung S51463 in der Chesa Sainin, Via Mengiots 19, nachgewiesenermassen seit 2001 ununterbrochen gesetzeskonform als Erstwohnung genutzt wird, kann sie gestützt auf das Zweitwohnungsgesetz der Gemeinde von der öffentlich-rechtlichen Nutzungsbeschränkung befreit und altrechtlichen Wohnungen gleichgestellt, dh. frei genutzt werden.

Urs Dubs (ud), Gemeindeschreiber


Gemeinden