Pontresina

Infos

Gemeindebericht - Pontresina

Zeitraum: 3. Mai 2022

Bericht der Gemeindevorstandssitzung vom 3. Mai 2022

Traktandenliste und Botschaft zur Gemeindeversammlung 2022-02 vom 7. Juni 2022
Für die Gemeindeversammlung vom Dienstag, 7. Juni, sind ua. folgende Geschäfte vorgesehen:
Jahresrechnung / Abschluss 2021
Energie-Strategie der Gemeinde Pontresina
Baubeschluss und Kreditfreigabe Photovoltaik-Anlage auf dem Schulhaus Puntraschins sur
Baubeschluss und Kreditfreigabe Photovoltaik-Anlage Bellavita Erlebnisbad & Spa
Baubeschluss und Kreditfreigabe Inszenierung Dorfschlucht Ova da Bernina
Der Gemeindevorstand verabschiedet die Traktandenliste und die Botschaft zH. der Stimmberechtigten. Die Zustellung der Unterlagen ist für Dienstag, 17. Mai 2022, vorgesehen

Beitragsgesuch regionale Gemeinschaftsausstellung «Vom Licht im Engadin» 2023-2024
Die Ausstellung «Vom Licht im Engadin» dauert von Juni 2023 bis April 2024 und ist eine erstmalige Zusammenarbeit von 14 Museen und Ausstellungsorten im Oberengadin zum Thema «Vom Licht im Engadin». Träger der Ausstellung ist der Verein «Kulturinstitutionen Engadin».
Die Gesamtprojektkosten belaufen sich auf rund CHF 1.6 Mio. Davon sind CHF 0,5 Mio. Eigenleistungen der Museen und CHF 50'000 wurden von Kulturförderungsfonds der Region Maloja gesprochen. Bei den Gemeinden des Oberengadins ist ein Projektbeitrag von CHF 250'000 beantragt, der auf die Gemeinden nach Tourismusschlüssel aufgeteilt werden soll. Auf Pontresina entfallen 11,51% bzw. CHF 28'775. Der restliche Finanzbedarf wird über den Kanton und Stiftungen gedeckt.
Der Gemeindevorstand stimmt dem Pontresiner Anteil zu und sieht die Aufnahme ins Budget 2023 vor.

Temporäre Stellplätze für Wohnmobile und Wohnwagen bei der Diavolezza-Talstation
Zum zweiten Ma nach 2021 schaffen die Diavolezza Lagalb AG und der Camping Morteratsch rund 60 temporäre Stellplätze für Camper auf dem Parkplatz bei der Diavolezza Talstation. Je nach Bedarf soll die maximal 3 Nächte nutzbare Ausweichmöglichkeit von anfangs Juni bis Ende September in Betrieb sein.
Geöffnet werden die Stellplätze bei Vollbelegung des Campings Morteratsch. Ziel des Angebots ist es, einerseits dem anhaltenden Camper-Boom Rechnung zu tragen und anderseits das wilde Campieren bestmöglich zu verhindern.
In seiner Bewilligung weist der Gemeindevorstand darauf hin, dass der Stellplatz nur als Auffang-Angebot bei einer kompletten Belegung des Campings Morteratsch dienen darf. Die Schaffung eines zusätzlichen Camping-Angebots ist ausdrücklich nicht die Absicht des Gemeindevorstands.

Strecken- und Fahrbewilligungen Engadin Bike Giro 2022
Die 5. Auflage des Engadin Bike Giro findet vom 1. bis 3. Juli statt. Die erste Etappe führt vom Start auf der St. Moritzer Plazza Mauritius über Celerina und Punt Muragl nach Surovas, Morteratsch, rechtsufrig am Lago Bianco entlang nach Sassalmasone, via Belvedere zurück entlang des Lago Bianco an die Flanke der Lagalb und von der Talstation Lagalbbahn über den Berninatrail nach Morteratsch und weiter über Surovas und den Stazerwald ins Ziel nach St. Moritz-Bad.
Der Gemeindevorstand erteilt die nachgefragte Strecken- und die Fahrbewilligung für OK-Fahrzeuge.

Kutschen-Bewilligungen für die Sommersaison 2022, neue Tarife
Der Gemeindevorstand erteilte für die am 1. Juni beginnende Sommersaison an 5 Fuhrhaltereien insgesamt 16 Bewilligungen für kommerzielle Kutschenfahrten in die Val Roseg.
Ebenso genehmigte er die überarbeiteten Kutschentarife, die nicht mehr Festpreise vorsehen, sondern eine Preisspanne, innerhalb derer die Unternehmer in der Preisgestaltung frei sind. Das System war teilweise bereits zur letzten Wintersaison eingeführt worden und hat sich dem Vernehmen nach bewährt.
Die neue Liste war im Rahmen eines «Runden Tisches» erarbeitet worden, an dem neben Vertreterinnen und Vertretern der Kutschereibetriebe auch Behörden- und Werkdienstvertreter der Gemeinden Pontresina und Samedan und der Gemeindepolizei St. Moritz/Pontresina teilnahmen.

Vereinbarung über die Vergünstigung von Bergbahn-Jahresabonnementen für Einheimische in Pontresina
Der Gemeindevorstand billigt die Vereinbarung mit dem Engadin St. Moritz Mountain Pool für die Vergünstigung von Bergbahn-Jahresabonnementen für Einheimische in Pontresina.
Gemässe Gemeindeversammlungsbeschluss vom 21. April vergünstigt die Gemeinde Jahres-Abonnemente b dem 1. Juni 2022 wie folgt:
Kinder 6 bis 12 Jahre um 75%
Jugendliche 13 bis 17 Jahre um 75%
Erwachsene ab 18 Jahre um 10%
Neukäufe bei den Verkaufsstellen der Bergbahnen erfolgen zum bereits reduzierten Tarif, noch über den 1. Juni 2022 hinaus gültige Mehrjahreskarten werden am Schalter der Gemeindekanzlei bezuschusst.
Detaillierte Informationen zum Vorgehen beim Kauf bzw. bei einem Rückerstattungsgesuch folgen.

Auftragsvergabe Belagsarbeiten Werkleitungen Via Maistra
Im Via-Maistra-Abschnitt Abzweigung Via Mengiots bis Abzweigung Via da la Botta werden in diesem Frühjahr
die Wasserleitung erneuert
die Meteorwasserleitung ersetzt
ein Kabelblock für Repower eingelegt (Kostenbeteiligung)
der Strassenbelag erneuert
Der Gemeindevorstand vergibt den Auftrag für die Belagsarbeiten für CHF 320'000.- inkl. MWSt, an die Walo Bertschinger AG Samedan.

Entlassung aus der kommunalen Erstwohnungspflicht
Nachdem die Wohnung S51’341 im Wohnpark Roseg, Via Maistra 75, nachgewiesenermassen während mehr als 20 Jahren gesetzeskonform als Erstwohnung genutzt worden ist, entspricht der Gemeindevorstand dem Antrag der Eigentümerschaft um Entlassung aus der Erstwohnungspflicht.
Die Wohnung gilt damit als «altrechtlich» und ist in der Nutzung frei. Sie muss innerhalb eines Jahres vom Amt für Immobilienbewertung neu geschätzt werden.

Auftragsvergabe Auflageprojekt Signalisation Langsamverkehr Pontresina
Die Verkehrssignalisation auf diversen Wegen im Taiswald/Val Roseg und im Val Bernina ist inkonsistent und teilweise nicht mehr gesetzeskonform. Im Auftrag der Gemeinde eruierte die Gemeindepolizei St. Moritz/Pontresina die nötigen Korrekturen und Ergänzungen der Verkehrssignale auf den Wegen im Taiswald/Val Roseg und im Val Bernina. Ihr Bericht liegt vor. Nötig ist nun ein Auflageverfahren mit folgenden Schritten:
Erstellung Eingabedokumente
Begehung vor Ort mit Kapo, Verkehrstechnik
Abgabe Unterlagen an Kapo (Verkehrstechnik)
Publikation Gemeinde
Publikation Kantonsamtsblatt
Erlass der Verfügung durch die Gemeinde
Der Gemeindevorstand vergibt den Auftrag für die Erarbeitung des Auflageprojekts zum Preis von CHF 5'200.- an die Eco Alpin SA Celerina.

Urs Dubs (ud), Gemeindeschreiber


Gemeinden