Silvaplana

Infos

Gemeindebericht - Silvaplana

Zeitraum: Januar und Februar 2022

Vorstellung Kooperation mit Opel Schweiz AG am Chalandamarz

 

Aus den Verhandlungen des Gemeindevorstandes und der Geschäftsleitung

Im Januar und Februar 2022 wurden vom Gemeindevorstand und der Geschäftsleitung unter anderem folgende Geschäfte behandelt, beziehungsweise folgende Beschlüsse gefasst:

 

Baubewilligungen und Meldeverfahren

Der Gemeindevorstand nimmt Kenntnis von der temporären Umnutzung des Restaurants in Wohnnutzung Hotel Arlas, Via vers Mulins 16, Parzelle 1782, 7513 Silvaplana, bis 31. Mai 2022 (Art. 40 und 40a).

 

Die Zusammenlegung der 4 ½ Zimmer-Wohnung Nr. N2 im 1. Obergeschoss und der 2 ½ Zimmer Duplex-Wohnung S2 zu einer 6-Zimmer Wohnung, Chesa Nossa, Via da l'Alp 65, Parzelle 621, ID 476, 7513 Silvaplana-Surlej, wird genehmigt.

 

Der Gemeindevorstand nimmt von den Renovationsarbeiten der Wohnung Nr. 24, Chesa Guardaval, Via Sturetscha 7, Parzelle 41, 7513 Silvaplana-Surlej, Kenntnis (KRVO Art. 40 und 40a).

 

Der Gemeindevorstand nimmt vom Ersatz von vier Richtstrahlantennen für die Notfallkommunikation der Schweizer Stromversorger auf der Sendanlage der Bergstation der Corvatschbahn Kenntnis (KRVO Art. 40 und 40a).

 

Der Gemeindevorstand genehmigt den Umbau der Büroräumlichkeiten S52820, Chesa Sonne, Parzelle 2110, Via Maistra 19, 7513 Silvaplana in eine 1 ½ Zimmer Wohnung.

 

Der Gemeindevorstand genehmigt den Umbau der 2 ½ Zimmer-Wohnung Nr. 37, S51915, Chesa Corvatsch 3, Via vers Mulins 19, Parzelle 1829, ID 185, 7513 Silvaplana, gemäss den Erwägungen.

 

Der Gemeindevorstand nimmt von der Dachsanierung Chesa Fuorcla Surlej Kenntnis (KRVO Art. 40 und 40a).

 

Der Gemeindevorstand nimmt vom Bauvorhaben, Einbau Zwischenboden und Abbruch Kamin, Wohnung S51979, Chesa Bella, Via Munterots 31, Parzelle 823, 7513 Silvaplana Kenntnis (KRVO Art. 40 und 40a).

 

Der Gemeindevorstand genehmigt die Vergrösserung eines Kellerfensters, Chesa Chavriöl, Via da l'Alp 70, Parzelle 520, ID 459, 7513 Silvaplana-Surlej.

 

Der Gemeindevorstand genehmigt die Fenstererneuerung mit 3-fach-Verglasung und innere Renovationsarbeiten in der Dachwohnung A 2.2, S52055, Chesa Prüveda, Via Munterots 25, Parzelle 808, 7513 Silvaplana.

 

Der Gemeindevorstand genehmigt den Ausbau einer Garagenbox, Via Munterots 9-12, Parzelle 813, 7513 Silvaplana.

 

Kooperation mit Opel Schweiz AG

Opel hat sich auf die Fahne geschrieben, ihre Fahrzeugflotte bis 2027 voll elektrisch zu betreiben. Diese Strategie passt sehr gut zur Grundstrategie der Gemeinde Silvaplana. Es konnte ein 3-Jahresvertrag mit Option auf Verlängerung abgeschlossen werden. Opel beteiligt sich jährlich grosszügig mit einem Finanzbeitrag am Eventbudget von Silvaplana und organisiert verschiedene Kunden- und Händlerevents. Weiter stellt Opel der Gemeinde Elektrofahrzeuge zur Nutzung kostenlos zur Verfügung.

 

 

Erstwohnungen

Als bekannt wurde, dass die Wohnbaugenossenschaft des Bündnerischen Staatspersonals die Liegenschaft Arnica, Parzelle Nr. 169, Silvaplana, verkaufen möchte, hat der Gemeindevorstand gehandelt und die bestehenden Erstwohnungen als solche auch für die Zukunft gesichert. Die Wohnbaugenossenschaft Mandra wird versuchen die Liegenschaft, die im Gebiet der bestehenden Liegenschaften Mandra steht, käuflich zu erwerben um bezahlbaren Wohnraum für Einheimische zu erhalten.

 

 

Forstrevier Sils-Silvaplana

Der langjährige Förster Corado Niggli wird per Ende Juli 2023 die wohlverdiente Pension antreten. Die Gemeindevorstände Sils und Silvaplana prüfen im Moment unterschiedliche Möglichkeiten, wie sie den interkommunalen Forstdienst in Zukunft organisieren möchten. Dabei ist auch eine Zusammenarbeit mit der Gemeinde St. Moritz denkbar.

 

 

Bewilligungen

Der Gemeindevorstand erteilt, unter Vorbehalt allfälliger BAG-Massnahmen, die Veranstaltungsbewilligung für den FIS Freeski & Snowboard World Cup vom Donnerstag, 24. bis Sonntag, 27. März 2022 am Corvatsch.

 

Unter Vorbehalt allfälliger BAG-Bestimmungen, erteilt der Gemeindevorstand die Veranstaltungsbewilligung für das 4. Frühlingsfest am Wochenende vom 23./24. April 2022 auf dem Corvatsch.

 

Der Gemeindevorstand genehmigt die Durchführung der SKA Freestyle Swiss Series vom Wochenende 11. und 12. Juni 2022 auf dem Silvaplanersee, insofern Veranstaltungen aufgrund der aktuell geltenden Bestimmungen erlaubt sind.

 

 

Beiträge

Der Verein kunst stueck veröffentlicht das Engadiner Kultur-Magazin "High Valley Low Mag“. Die Gemeinde Silvaplana unterstützt das Magazin finanziell.

 

Das Engadin besitzt keine übergreifende Grunddarstellung seiner Geschichte. Natürlich sind Themen, Orte und Gegebenheiten in zahlreichen Publikationen aufgearbeitet, aber die Übersicht fehlt. Sie ist allenfalls eingebettet zu finden im vor 20 Jahren erschienenen Handbuch der Bündner Geschichte. Der Historiker Karsten Plöger, längere Zeit Lehrer am Lyceum Alpinum in Zuoz und grosser Engadin-Fan, hat sich der Aufgabe angenommen. Er fasst die Engadiner Geschichte auf den neusten Stand des Wissens zusammen und vermittelt sie in einer handlichen und zugänglichen Form. Die Gemeinde Silvaplana unterstützt die Publikation finanziell.

 

Die Gemeinde Silvaplana unterstützt das Konzert des Chors und der Big Band der Academia Engiadina vom Samstag, 23. April 2022 im Rondo, Pontresina, finanziell. In diesem Jahr präsentieren rund 40 Schülerinnen und Schüler, unter der Leitung von Helga Arlas, Stücke unter dem Motto "Legends".

 

Die Schönheit der Fassaden der Häuser im Engadin ist unübertroffen. Nirgendwo sonst kann man eine solche Vielfalt an Fresken und Sgraffitos sehen. Wer sich für Kunst interessiert, hat Schwierigkeiten Literatur darüber zu finden, da die Schwarz-Weiß Bücher aus den 70er und 90er Jahren heute nicht mehr verlegt werden.

Mit einem grossen Farbfotobuch, das sowohl eine historische und technische Erklärung als auch eine Vorstellung der Künstler und Handwerker bietet, die diese Werke geschaffen haben. Dieses Kunstbuch ist ein umfangreiches Portfolio der schönsten und einzigartigsten Sgraffitos des Engadins welches der Kunst der Fresken und Sgraffitos mehr würdige Sichtbarkeit verschaffen soll.

Pauline Martinet von Sgrafits hat aus 25 portraitierten Dörfern des Engadins, eine Auswahl der ältesten – und seltensten Sgraffito zusammengestellt. Das Ergebnis ist eine reiche und vielfältige Sammlung von Sgraffits und Häuserfassaden, die die Dörfer des Engadins sehr gut repräsentiert. Die im Buch abgedruckten Bilder sind von Juliette Chrétien und Marie-Christine Gerber, 2 Schweizer Fotografinnen.

Das Werk soll in Rätoromanisch und deutsch erscheinen. Die Gemeinde Silvaplana unterstützt die Publikation finanziell.

 

 

Pilotprojekt Elektromotoren für Fischerboote

Der Gemeindevorstand spricht sich gegen eine Bewilligung von Elektromotoren für Fischerboote aus. Eine Lösung sollte, wenn überhaupt, für alle Oberengadiner Seen gleichen sein. Allerdings werden die Seen in der Regel dann befischt, wenn Windstille herrscht und deshalb ein Motor für Fischerboote keinen Sinn mache. Auch möchte der Gemeindevorstand die Seen nicht noch mehr für verschiedene Nutzungen öffnen. Bei einer Bewilligung von Elektromotoren für Fischerboote ist der Schritt für die Ausrüstung von anderen Wassersportgeräten mit Elektromotoren klein. Die Seen im Oberengadin gehören zu einem wertvollen Naherholungsgebiet.

 

 

Arbeits- und Budgetfreigaben

Projekt Infrastruktur Aussenanlagen der Sportanlage Mulets mit den neuen Elementen

Pumptrack, Wave, Skimbox

inkl. Verkauf bestehende Anlage exkl. MWST    Fa. Nelziskateramps I-Almese   CHF     98‘592.00

Gestaltung Anlage

exkl. Pumptrack, Wave, Skimbox exkl. MWST   Fa. FRESTK GmbH, St. Moritz  CHF     95‘485.60

 

Der Gemeindevorstand genehmigt die Budgetfreigabe von CHF 81‘655.95 inkl. MWSt. für die Anschaffung des Elektrotransporters ELION T Serie; Vergabe des Auftrages an Zimmermann AG, Domat/Ems.

 

Ersatz Kassen- und Schrankenanlage Tiefgarage Munterots, Silvaplana

Die Anlagen werden auf den neusten Stand umgerüstet. Gleichzeitig möchte man die Gelegenheit nutzen, Technik mit Nummernschilderkennung anzuwenden.

Budgetfreigabe CHF      80'000.00

Nachtragskredit für Digitalparking          CHF     18'000.00

 

 

Mitarbeiter

Per 1. April 2022 wurde der Celeriner Mevion Camenisch als neuer Mitarbeiter im Werkdienst gewählt.

 

Als neue Lernende Fachfrau Betriebsunterhalt ab 1. August 2022 wurde Arina Berger aus Cinuos-chel gewählt.

 

 

Frühe Förderung

Der Kanton Graubünden fördert Kinder und Jugendliche in allen Regionen, fördert deren Möglichkeiten zu sozialer, kultureller und politischer Partizipation in allen Kantonssprachen und garantiert den besonderen Schutz von Kindern und Jugendlichen für alle Altersgruppen. Die frühe Förderung soll lokal/regional gezielt implementiert werden. Zu den Angeboten gehören

Spielgruppen, Betreuungsangebote

Angebote zur Sprachförderung (auch Eltern)

Angebote diverser Vereine wie Spielgruppe, Krabbelgruppe, Eltern-Kind-Turnen, Schwimmen usw.

KiBe

Projekte für Jugendliche

 

Wichtig ist,

dass diese Angebote auch vor allem von den sozial schwächeren genutzt werden. Hier gilt es die Eltern zu informieren und abzuholen.

Bei Tarifen für Zahlungspflichtige gemeinnützige Angebote, abhängig von der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit anzupassen, zu subventionieren (Beispiel: Spenden, Stiftungen u.ä.).

 

Lokal und regional gibt es schon viele Angebote. Nun gilt es das Ganze zu koordinieren, Angebote auszuarbeiten und natürlich das wichtigste; die Umsetzung.

Der Gemeindevorstand hat deshalb eine Arbeitsgruppe, bestehend aus der Departementsvorsteherin Clarita Wyss, Schulleiterin Jasmin Koch und Gemeindeschreiberin Franzisca Giovanoli gebildet um Projekte der frühen Förderung zu prüfen und umzusetzen.

 

 

Engadin St. Moritz Tourismus AG

Über die vergangenen Monate wurde in einem breit abgestützten Prozess der Gemeinden und den Vertretern der regionalen Vereinigungen der Hotellerie, Parahotellerie, von Handel und Gewerbe sowie der Bergbahnen eine neue Leistungsvereinbarung für die Engadin St. Moritz Tourismus AG ab 1. Januar 2023 ausgearbeitet und die für die Neuausrichtung erforderlichen Anpassungen von Aktionärsbindungsvertrag und Statuten vorgenommen. Die entstandenen Unterlagen wurden zum Abschluss des Prozesses sowohl von allen involvierten Vertretern der Leistungspartner als auch von den touristischen Verantwortlichen aller Gemeinden geprüft und verabschiedet.

 

In der Zwischenzeit wurde publik, dass die Tourismuskommission St. Moritz dem Gemeindevorstand den Austritt aus der gemeinsamen Tourismusorganisation der Engadin St. Moritz Tourismus AG empfiehlt. Der Gemeindevorstand von Silvaplana hat deshalb entschieden, das Geschäft im Moment zu sistieren

 

 

Silvaplana, im März 2022          Der Gemeindevorstand und die Geschäftsleitung Silvaplana


Gemeinden