Silvaplana

Infos

Gemeindebericht - Silvaplana

Zeitraum: Juni und Juli 2022

Silvaplana hebt die Planungszonen auf

 

Im Juni und Juli 2022 wurden vom Gemeindevorstand und der Geschäftsleitung unter anderem folgende Geschäfte behandelt, beziehungsweise folgende Beschlüsse gefasst:

 

Baubewilligungen und Meldeverfahren

Die Gemeinde bewilligt die wärmetechnische Sanierung der Chesa Saira, Via da Surlej 33 und Chesa Mezdi, Via da Surlej 29, Parzelle 659, 7513 Silvaplana-Surlej. In der gleichen Überbauung werden im Jahre 2023 die Häuser Chesa Zupeda und Chesa Blais und im Jahre 2024 die Chesa Muschna ebenfalls wärmetechnisch saniert.

 

Für die Mobilfunkantenne auf dem Julierpass wurde die Bewilligung für einen Antennenwechsel und die Umverteilung der Sendeleistungen erteilt. Die Mobilfunkantenne läuft über den Betreiber Swisscom (Schweiz) AG, Bern, Salt Mobile, Renens, Sunrise Communications AG, Zürich und dem Bundesamt für Zoll und Grenzsicherheit BAZG, Bern.

Der Fachbericht Nr. 3309 vom Amt für Natur und Umwelt, Chur über den Vollzug der Vorschriften zum Schutz vor nichtionisierender elektromagnetischer Strahlung vom 12. Mai 2022 liegt vor.

 

Für den Bau der Halfpipe Anlage und der Slopestyle Anlage im Skigebiet Corvatsch in Zusammenhang mit der Freestyle WM 2025 ist die Baubewilligung erteilt worden. Die Auflagen der BAB-Bewilligung des Kantons bilden integrierenden Bestandteil dieser Baubewilligung.

Die geforderte Regelung der Nutzungsrechte gemäss Gesuch für die Gewinnung von Kies, Sand und anderem Material ist im bestehenden Baurechtsvertrag inkl. Rahmenvertrag enthalten.

 

Die öffentliche Trinkwasserleitung der Gemeinde Silvaplana im Bereich Lej Ovis-chel - Quarta Morta auf den Parzellen 187 / 263 / 1591 / 1593 / 1594 / 1700 muss ersetzt werden. Dies auf Grund des Alters der bestehenden Trinkwasserleitung und um die Trinkwasserversorgung der Gemeinde Silvaplana, weiterhin sicherzustellen. Mit dem geplanten Bauvorhaben wird auch die bestehende Repower-Leitung erneuert.

Vorbalten bleibt die Zustimmung der BAB-Bewilligung des Kantons.

 

Der Gemeindevorstand genehmigt der Caprez Ingenieure AG, Silvaplana den Wohnungsumbau/Teilumnutzung Gewerbe in Wohnfläche, Chesa Corvatsch 3, Via vers Mulins 19, Parzelle 1829, 7513 Silvaplana. Die Bestimmungen gemäss Bundesgesetz über Zweitwohnungen (ZWG) sind eingehalten. Eine Nutzungsbeschränkung gemäss Art. 7 Abs. 1 ZWG muss nicht auferlegt werden.

 

Cajus Steinhauer wird die Fenstererweiterung mit internem Umbau seiner Wohnung in der Chesa Sülla Spuonda A, Champfèr, Parzelle Nr. 1889, bewilligt. Beim geplanten Bauvorhaben werden die Fenster im EG erweitert und die West-Nord und Südfassade angepasst. Intern wird die Wohnung saniert.

Planungszonen Baulandreserve Quarta Morta, Mürias und Curtins

Die Planungszone hatte zum Ziel, die Bauzonenreserven der Gemeinde zu überprüfen und allenfalls zu redimensionieren. Die Abklärungen haben ergeben, dass Silvaplana ein sogenannte B-Gemeinde ist und deshalb keine Rückzonungen vorgenommen werden müssen. Der Gemeindevorstand hat deshalb entschieden, die Planungszone aufzuheben.

 

Quartierplan Quarta Morta

Das Quartierplangebiet Quarta Morta befindet sich in der ersten Nutzungsetappe.

Der Gemeindevorstand hat beschlossen, den Quartierplan Quarta Morta in Surlej einzuleiten.

 

Quartierpläne Mürias und Curtins (2. Nutzungsetappe)

Die Quartierplangebiet Mürias und Curtins befinden sich in der zweiten Nutzungsetappe. Die Gemeindeversammlung kann die zweite Nutzungsetappe freigeben, wenn 80 % der Bauzonen überbaut sind. Auf Gemeindegebiet sind gut 82 % der Bauzonen überbaut.

 

Deshalb wird der Gemeindevorstand der Gemeindeversammlung im November 2022 beantragen, die zweite Nutzungsetappe aufzuheben und die Quartiere Mürias und Curtins in die erste Nutzungsetappe zu transferieren. Es ist vorgesehen, dann auch die Quartierpläne Mürias in Surlej und Curtins in Silvaplana einzuleiten.

 

Der Entscheid, die Quartierpläne einzuleiten wurde getroffen, um die Möglichkeit zu schaffen, dringend notwendigen Erstwohnraum zu realisieren.

  

Studie über die Umnutzung altrechtlicher Erstwohnungen zu Zweitwohnungen in der Gemeinde Silvaplana

Im Rahmen des Leistungsauftrages des Amts für Wirtschaft und Tourismus (AWT) Graubünden 2019-2021 hat das Institut für Tourismus und Freizeit (ITF) eine Studie über die Umnutzung altrechtlicher Erstwohnungen zu Zweitwohnungen in der Gemeinde Silvaplana gemacht.

 

Die Annahme, dass in touristischen Gemeinden ein grosser Teil der altrechtlichen Wohnungen zu Zweitwohnungen konvertiert werden könnte, hat sich bei der Analyse der Handänderungsdaten der Gemeinde Silvaplana nicht bewahrheitet. Während der Betrachtungsperiode (2017–2022) konnten lediglich zwei Konversionen von altrechtlichen Erstwohnungen zu Zweitwohnungen nachgewiesen werden, was knapp 0.3% und somit einem vernachlässigbaren Wert entspricht.

 

Es ist angedacht, den Monitor mit Daten aus weiteren Gemeinden in Graubünden zu ergänzen, um ein umfangreicheres Bild über das Umnutzungsgeschehen zu erhalten und Quervergleiche ziehen zu können. Interessant wäre zudem ein Vergleich mit Daten von Tourismusgemeinden aus anderen Kantonen.

  

Arbeitsvergaben und Budgetfreigaben

Aufgrund von Mieterwechsel müssen zwei Wohnungen, eine davon umfassend, saniert werden. Die Arbeiten werden wie folgt vergeben:

Spitzarbeiten, Gips- und Maurerarbeiten sowie Plattenlegerarbeiten / Fa. Giacometti   

Elektroinstallationen kontrollieren / Fa. Triulzi Elektro

Kontrolle und Funktion Küchengeräte / Fa. elias+meier GmbH   

Installationen Bad / Fa. K+M Haustechnik AG

Malerarbeiten / Fa. Giovanoli Troncana   

Bodenbeläge / Fa. elias +meier GmbH   

 

Bei der Tiefgarage Üerts ist die Eingangstüre ab Chesa Silena seit längerer Zeit defekt. Richten bringt nichts mehr. Die Türe bleibt entweder offen oder schlägt sehr lautstark zu. Ein Ersatz ist deshalb dringend notwendig. Die Ersatztüre wird von Metallbau Pfister AG geliefert und installiert.

  

Globales Navigationssatellitensystem

Die Firma Fieldwork AG, Maschinenkontroll- und Vermessungssysteme AG, Bühler, beabsichtigt, ein Referenznetz für ein globales Navigationssatellitensystem aufzubauen. Zur Erreichung der Netzabdeckung beabsichtigt Fieldwork in verschiedenen Kantonen an verschiedenen Standorten technische Einrichtungen in Form von GNSS-Referenzstationen – bestehend aus GNSS-Antennen und GNSS Empfänger nebst entsprechender Infrastruktur – zu installieren.

 

Die Montage des Navigationssatellitensystems erfolgt auf dem Dach des Werkhofs Silvaplana. Durch die Installation des Systems sind keine erhöhten Strahlungswerte zu erwarten.

 

 Flugwesen

Im Luftraum Corvatsch-Surlej ist das Gleitschirmfliegen erlaubt, deshalb landen Gleitschirmpiloten in Surlej, in der Regel im Gebiet Via Chadaunchels Nahe zur Via da Surlej. Während des Fluges ist das Bundesamt für Zivile Luftfahrt (BAZL) zuständig. Bei der Landung hat im Grundsatz der Landeigentümer seine Einwilligung zu geben.

 

Neu gilt folgende Regelung für die Landung mit Gleitschirmen:

Der Landeplatz wird von der Gemeindepolizei mit dem Landeigentümer definiert und mit einem Windsack gekennzeichnet.

Die Gleitschirmschulen müssen der Gemeinde jährlich ein schriftliches Gesuch einreichen. Dazu sind folgende Unterlagen notwendig:

Lizenz bzw. Bestätigung, dass Schulungsflüge bzw. Gleitschirmflüge ausgeführt werden dürfen.

Bewilligung für maximal einen Banner (Werbefahne). Der Standort muss mit der Gemeindepolizei abgesprochen werden.

Es dürfen keine Prospekthalter montiert werden. Pro Flugschule bzw. Anbieter darf ein Plakat bei Silvaplana Tourismus für den Aushang in Surlej abgegeben werden.

 

In diesem Sommer wurden einige Transport-Helikopterflüge bewilligt. Solche Bewilligungen werden nur erteilt, wenn es keine Alternative für die Ausführung der Arbeit gibt.

  

Digitalisierung

Die «vaidrina plus» fördert den Informationsaustausch innerhalb der Region und deren Gemeinden und wird modulartig, ähnlich einem Dashboard, zusammengestellt und entsprechend des Gemeinde-Profils konfiguriert und nach Bedarf erweitert. Funktionalität und Unterhaltsaufwand können so optimal auf die Ziele und Ressourcenverfügbarkeit abgestimmt werden. Die Gemeinde Silvaplana möchte diese Plattform in Zukunft nutzen und anbieten.

  

Veranstaltungen

Die Engadinwind-Veranstaltung von Samstag, 20. Bis Montag, 29. August 2022 wurde bewilligt. Für die Sicherheit und den Einsatz der Rennleitung wurde der Einsatz von Motorbooten erlaubt.

Mitarbeiter

Silvana Steiner-Vasella verlässt uns per Ende Schuljahr 2021/2022 als Lehrperson. Sie gehörte seit dem Schuljahr 2011/2012 zu unserem Team.

 

Als neue Lehrperson tritt Frau Saskia Bernhart ihre Stelle am 1. August 2022 an.

 

Für die Schultagungsstätte (Canorta) konnte auf das Schuljahr 2022/2023 die ausgebildete Kleinkindererzieherin Gabriela Eberhart-Züger gewonnen werden. Neu wird die Stelleninhaberin auch die Leitung der Spielgruppe Silvaplana übernehmen

 

Ebenfalls ab Schuljahr 2022/2023 wird Frau Carmen Milicevic-Bass als neue Fachlehrperson Romanisch als Zweitsprache gewählt. Diese Stelle ist vorerst für ein Schuljahr befristet.

 

Arina Berger hat ihre Ausbildung als Fachfrau Betriebsunterhalt EFZ am 2. August 2022 im Werkdienst Silvaplana angetreten.

 

Die Lernenden Sina Stöckli (Kauffrau E-Profil), Patrick Göpfert (Unterhaltspraktiker EBA), Sandro Padrun (Forstwart EFZ) konnten ihre Ausbildung erfolgreich abschliessen. Nico Kobler (Forstwart EFZ) muss die Teilprüfung, bei der es nicht ganz gereicht hat, im nächsten Jahr nachholen. Wir gratulieren allen zum Erfolg und wünschen einen guten Start ins Erwerbsleben.  

 

Schulrat

Mit der Wahl von Carmen Milicevic-Bass als Fachlehrperson in der Gemeindeschule Silvaplana-Champfèr scheidet sie als Mitglied des Schulrates aus. Die Ersatzwahl findet anlässlich der Gemeindeversammlung am 25. November 2022 ordentlich statt.

Ehemaliger Verkehrsstützpunkt der Kantonspolizei in Silvaplana – neues Gewerbehaus

Die Gemeinde Silvaplana konnte im Juli das Gebäude des ehemaligen Verkehrsstützpunktes an der Via vers Chardens 20, in Silvaplana, käuflich erwerben. Die Räumlichkeiten sollen Gewerbetreibenden vermietet werden.

 

Kommission «Generationenprojekt»

Der Gemeindevorstand wählt und setzt eine Kommission ein. Für Kinder und Jugendliche soll ein Angebot ausgearbeitet werden um vor allem auch die Sozialkompetenzen zu fördern. Neu wird deshalb auch die Gemeindeschule das Spielgruppeangebot in Silvaplana organisieren. Die Kommission möchte auch für die ältere Generation aktiver werden. Dabei geht es nicht nur um ein Mittagstischangebot, sondern auch um Angebote im gesellschaftlichen, kulturellen und gesundheitlichen Bereich. Die Kinder und Jugendlichen sollen die Möglichkeit erhalten von den älteren Mitmenschen zu lernen und umgekehrt. Eine Idee ist es, Jugendliche auszubilden, um Erwachsenen jeden Alters zu unterstützen. Dabei geht es vor allem um die digitale Welt, zum Beispiel Erklärung in der Nutzung von Natel, Lösen von Bustickets, Onlinebuchungen und Ähnliches.

Die Kommission besteht aus Departementsvorsteherin Clarita Wyss, Schulleiterin Jasmin Koch-Angst, Ottilia Christoffel von der Pro Senectute, IT-Coach Giovanni Manzoni und Gemeindeschreiberin Franzisca Giovanoli.

  

Regionaler Unterstützungsfonds für Schutzsuchende

Die Regionale Arbeitsgruppe Ukraine hat die Grundlagen für einen regionalen Unterstützungsfonds erarbeitet. Spendengelder sollen damit zentral gesammelt und gezielt für sich in der Region Maloja befindende Schutzsuchende eingesetzt werden. Der Zweck des Fonds, die Verwendung der Mittel und die Auszahlungsmodalitäten sind in einem Reglement festgehalten.

Die Gemeinde Silvaplana beteiligt sich gemäss regionalem Verteilschlüssel am Grundstock des Fonds.

 

Prager Fonds – Unterstützung besonders begabter Kinder und Jugendlicher

Die Familie Prager hat der Gemeinde vor einigen Jahren einen namhaften Betrag vermacht, aus dem der Fonds Jutta und Ueli Prager geschaffen wurde.

 

Das Kapital und die Erträge des Fonds dürfen nur für Beiträge zu Gunsten besonders begabter Kinder der Gemeinde Silvaplana ab Beginn der Schulpflicht bis zum vollendeten 25. Altersjahr verwendet werden, zum Beispiel für:

Schulische und berufliche Aus- und Weiterbildung

Unterstützung bei sportlicher oder kultureller Ausbildung

Schulprojekte im kulturellen oder sportlichen Bereich

 

Die Mittel des Fonds dienen nicht dazu, Versicherungen oder unterstützungspflichtige Verwandte von ihren gesetzlichen Verpflichtungen zu entbinden oder die Gemeinde von ihren gesetzlichen Aufgaben zu entlasten.

 

Erneut konnten drei Kinder/Jugendliche aus Silvaplana in ihrer sportlichen Karriere mit Geldern des Fonds finanziell unterstützt werden.

 

Kilcher Fonds – Nothilfe und Unterstützung von Einwohnern

Die Gelder des Kilcher-Fonds dürfen für Beiträge an

an Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinde Silvaplana, welche bedingt durch Altersschwäche, durch Folgen eines Unfalls oder krankheitshalber auf Unterstützung, respektive Nothilfe angewiesen sind;

an Personen, die von der Sozialkommission als Unterstützung, Betreuung, Hilfe, Beistand o.ä. im Sinne von Absatz a) eingesetzt werden;

an Institutionen, Personen und Vereine, welche alte und/oder pflegebedürftige Einwohner der Gemeinde Silvaplana zu Hause betreuen;

im Bereich der Prävention;

verwendet werden.

 

Die Mittel des Fonds dienen nicht dazu, Behörden, Versicherungen oder unterstützungspflichtige Verwandte von ihren gesetzlichen Verpflichtungen zu entbinden.

 

Der Gemeindevorstand konnte Einwohner in Form von Nothilfe finanziell unterstützen.

  

Gastwirtschaftsbewilligungen

Folgende Gastwirtschaftsbewilligung wurden erteilt:

Herrn Beno Minsch für den Betrieb des Imbissstandes «Cafferino» bei der Tankstelle Via Chantunela, Silvaplana. Die Bewilligung gilt für die Sommersaison 2022.

 

Herrn Paolo La Fata für die Freestylepark-Bar im Sportzentrum Mulets während der Sommersaison 2022.

 

Für die Ape Gelateria Margun mit Standort Via da Surlej/Via Chadaunchels in Surlej, wurde Frau Sabina Miggiano die Bewilligung für die Sommersaison 2022 erteilt.

 

Forschungsarbeit

Forscher der Universität Basel wurde bewilligt, im Herbst 2022 dem Lej da las Culuonnas (Julierpasshöhe) Wasser und Sediment (Seegrund-)Proben sowie einige biologische Proben zu entnehmen. Im Rahmen dieses, durch den Schweizerischen Nationalfonds unterstützen Projektes, werden auch noch verschiedene andere Bergseen in der Schweiz untersucht (unter anderem auch im Schweizerischen Nationalpark und im Berner Oberland). Ziel ist es, herauszufinden, wie sich die untersuchten Seen in den letzten Jahrzehnten infolge des Klimawandels verändert haben.

Die Forscher werden den See dafür mit einem kleinen Gummiboot (2-3 Personen) befahren und Proben aus dem Wasser, am Sedimentgrund und im Uferbereich entnehmen.

  

Diverse Beiträge

Der Abschlussklasse 6G Academia Engiadina wurde ein Beitrag für die Maturazeitung bewilligt.

 

Den Organisatoren des Sommernachtsfests Champfèr, welches am Samstag, 3. September 2022 stattfinden wird, wie ein Beitrag sowie die kostenlose Zurverfügungstellung von Infrastruktur genehmigt.

 

Das Theater Eisenbarth plant im September/Oktober 2022 eine Tournwe durch den Kanton Graubünden mit dem Familientheater „Pfunggeli“. Das interaktive Theaterstück ist für Kinder ab 3 Jahren geeignet. Es ist vorgesehen, auch eine Aufführung in Silvaplana zu organisieren. Die Gemeinde genehmigt eine Defizitgarantie und stellt die Aula im Schulhaus Silvaplana kostenlos für die Aufführung zur Verfügung.

 

Das Schweizerische Jugendschriftenwerk SJW fördert mit einem breiten Spektrum an Themen das Lesen, betreibt damit auch Sprachförderung im Frühbereich, organisiert Lesungen in den Schulen, schlägt lesefördernde Brücken zwischen den Landessprachen und baut aktuelle zusätzliche Brücken, damit Kinder und Jugendliche aus der Ukraine ihre Muttersprache weiterhin pflegen können. Die Gemeinde Silvaplana unterstützt diese Arbeit finanziell.

 

Am 21. Dezember 1897 wurde in St.Moritz der erste Bob Club der Welt gegründet, Der "Saint Moritz Bobsleigh Club". So begann die Geschichte über eine faszinierende Sportart und einer der legendärsten Clubs. Grund genug, dieses Ereignis 125 Jahre später gebührend zu feiern. Der Saint Moritz Bobsleigh Club" hat für die Wintersaison 2022/2023 verschiedene Veranstaltungen geplant. Die Gemeinde Silvaplana unterstützt den Verein mit einem Beitrag für die Jubiläumsfeierlichkeiten.

 

Silvaplana, im August 2022 / der Gemeindevorstand und die Geschäftsleitung Silvaplana


Gemeinden