St. Moritz

Infos

Gemeindebericht - St. Moritz

Zeitraum: 01.06.2022 - 30.06.2022

In der Berichtsperiode vom 01. bis 30. Juni 2022 hat der Gemeindevorstand gesamthaft 47 traktandierte Geschäfte behandelt. Von 30 Baugesuchen wurden 28 genehmigt und zwei abgelehnt.

Minigolf-Anlage – Trinkwasseranschluss

Der Betreiber der Minigolfanlage St. Moritz Bad ersucht die Gemeinde, die Realisierung eines Trinkwasseranschlusses zu prüfen. Der Gemeindevorstand unterstützt das Minigolf-Angebot im Bad und genehmigt die Installation des Anschlusses. Es sei zudem zu prüfen, ob möglicherweise Investitionen in die Erneuerung der Anlage geplant sind, da der Zustand der aktuellen Anlage nicht alle befriedigt.

St. Moritz Running Festival – Benützung von öffentlichem Grund

Dem Antrag der Abteilung St. Moritz Tourismus betreffend Benützung des Areals Reithalle/Ludains für die Auf- und Abbauten und den Betrieb des St. Moritz Running Festivals, welches vom 19. bis 21. August 2022 stattfindet, wird zugestimmt.

Festival da Jazz 2022 – Bewilligung Konzerte im Kulm Park

Dem Gesuch des Festivals da Jazz betreffend Bewilligung der Konzerte im Kulm Park gemäss Schallordnung wird zugestimmt. Der Organisator hat als Auflage die Aufgabe, die Anwohnerinnen und Anwohner über die Konzerte im Kulm Park zu informieren.

Passione Engadina – Bewilligung

Das Gesuch zur Durchführung des Oldtimer-Treffens «Passione Engadina», welches vom 26. bis 28. August 2022 stattfindet, wird unter Einhaltung der Auflagen des Bauamtes, der Gemeindepolizei und von St. Moritz Tourismus zugestimmt.

Engadin Naturcamps – Bewilligung

Das Gesuch zur Durchführung von zwei Naturcamps, vom 18. bis 22. Juli und vom 25. bis 29. Juli 2022, im Bereich Mauntschas / Mauntschas Tridas wird mit den Auflagen des Bauamtes zugestimmt.

Abstellplatz für Hütte – Verlängerung

Dem Gesuch zur Verlängerung der aktuellen Genehmigung bis Ende November 2022, den Abstellplatz beim Parkplatz Schiessstand für das Abstellen einer Hütte zu nutzen, wird zugestimmt.

St. Moritzersee – Pilotversuch für Elektromotoren für Fischerboote

Der Gemeindevorstand beurteilt das Gesuch des Fischereivereins St. Moritz und Umgebung für einen Pilotversuch für Elektromotoren für Fischerboote aufgrund der Erläuterungen des Fischereiaufsehers positiv. Zur Förderung und Unterstützung der Fischerei, kann sich der Gemeindevorstand damit einverstanden erklären, dem Pilotversuch zuzustimmen. Das Fischereigesetz ist entsprechend anzupassen. Eine Testphase von zwei bis drei Jahren könnte als Grundlage für eine mögliche zukünftige Gesetzesrevision dienen. Eine entsprechende Vorlage ist dem Gemeinderat zur Entscheidungsfindung zu überweisen.

Strategie Frühe Förderung – Projektarbeit

Der Gemeindevorstand ist damit einverstanden, die Strategieentwicklung für die Früh-förderung anzugehen und genehmigt dazu aus dem Budget 2022 einen Betrag von CHF 5'000.00 für die Aufwände einer Lehrperson für diese Projektarbeit.

Jennifer Paglia – Sponsoring

Der Gemeindevorstand genehmigt der einheimischen Triathletin Jennifer Paglia einen Unterstützungsbeitrag von CHF 3'000.00. Die Verwendung des St. Moritzer Logos ist mit der Abteilung St. Moritz Tourismus zu klären.

Regionale Arbeitsgruppe Ukraine – Anträge

Dem Antrag der Regionalen Arbeitsgruppe wird in allen Punkten zugestimmt: Somit wird in Absprache mit der Gemeinde Pontresina das Angebot für kostenlosen Hallenbad-Eintritt für Schutzsuchende aus der Ukraine ins OVAVERVA Hallenbad bis Ende Oktober 2022 verlängert. Zudem wird die Hundesteuer für Haustiere, welche sich im Besitz von ukrainischen Schutzsuchen mit Status «S» befinden, in der Gemeinde St. Moritz erlassen. Auch wird die Entschädigung für die Mitglieder der Arbeitsgruppe bestimmt.

Gutsbetrieb Meierei – Situationsanalyse Landwirtschaftsbetrieb

Der Gemeindevorstand ist sich einig, dass die Gemeinde durchaus zwei Landwirtschaftsbetriebe vertragen kann. Somit hält er am Grundsatzentscheid zur Weiterführung der Meierei als Gutsbetrieb fest. Das Bauamt wird mit Vertretern des Plantahofes die bestehenden Strukturen prüfen und dem Gemeindevorstand einen Vorschlag unterbreiten, welche Bewirtschaftungsform bestmöglich für den Betrieb geeignet ist. In einem nächsten Schritt soll dann, gestützt auf die definierte Bewirtschaftungsform, ein Sanierungskonzept für die landwirtschaftlichen Bauten ausgearbeitet werden. Folglich soll die Bewirtschaftungsform auch als Bestandteil der Ausschreibung für die Neuverpachtung definiert und müsste vom zukünftigen Pächter so übernommen werden.

Regionales Raumkonzept – Öffentliche Mitwirkung

Die Stellungnahme der Gemeinde St. Moritz zum Regionalen Raumkonzept der Region Maloja wird auf Antrag des Bauamtes genehmigt und zuhanden der Region Maloja verabschiedet.

 

St. Moritz, 11. Juli 2022

 


Gemeinden